Alle Kategorien
Suche

Woraus besteht Nougat?

Die ersten Hinweise auf das süße Nugat geben Aufzeichnungen aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts. Man unterscheidet zwischen hellem und dunklem Nougat. Woraus die Köstlichkeit besteht, ist nicht zuletzt eine Frage des Geschmacks.

Das weiße Nugat gibt es auch oft an Kirmesständen.
Das weiße Nugat gibt es auch oft an Kirmesständen.

Die ursprünglichen Arten des Nougats

  • Das dunkle Nougat hat seinen Ursprung vermutlich in Turin. Die Rezeptur kommt aber offenbar aus Griechenland, wo das Nugat schon länger bekannt war.
  • Aber auch in arabisch-orientalischen Gebieten ist vor allem das helle Nugat bekannt. Woraus es besteht, sagt schon der Name. Diese weiße Form des Nougats wird auch türkischer Honig genannt. Sie ist nicht weich und schmelzend, sondern eher klebrig, wie ein Kaubonbon.  Dieses harzige, türkische Nougat ist auch unter dem Markennamen "Nappo" bekannt.

Woraus die Leckerei besteht

  • Es gibt die unterschiedlichsten Nugatrezepte. Woraus die Süßigkeit besteht, unterscheidet sich je nach Region und Geschmack der Köche sehr. Nugat besteht aber in der Regel hauptsächlich aus meist zunächst gerösteten und dann gemahlenen Haselnüssen und Eischnee. Je dunkler das Nugat sein soll, desto mehr wird geröstet. Und umso mehr Schokolade enthält es.
  • Außerdem kommen dann noch die verschiedensten Zutaten in das Nugat. Drin sind oft noch echte Vanille, verschiedenen Zuckersorten, Kakao, Kakaobutter, Honig, kandierte Früchte und manchmal auch noch weitere Nüsse wie nicht geröstete Pistazien oder Mandeln oder auch der weihnachtlich schmeckende, aromatische Zimt.
  • Weißes Nougat besteht aus einer etwas anderen Mischung und wird natürlich ohne Kakao oder Schokolade hergestellt. Auch in Italien kennt man das weiße Nugat. Es wird dort Torrone genannt. Vor allem das Piemont ist bekannt für die Leckerei. In Spanien wird die weiße Köstlichkeit unter dem Namen Turrón hergestellt. Es besteht unter anderem aus Haselnüssen und Mandeln und ganz viel Honig.
Teilen: