Alle Kategorien
Suche

Woraus besteht eine Wolke?

Bei der Frage, woraus eine Wolke besteht, sollte man vorerst darauf schauen, wie diese überhaupt in Erscheinung tritt. Darüber hinaus gibt es auch unterschiedliche Wolkenarten, sodass nicht pauschal festgelegt werden kann, woraus diese bestehen.

Wolken können eine Vielzahl von Bestandteilen aufweisen.
Wolken können eine Vielzahl von Bestandteilen aufweisen.

Woraus die Erdatmosphäre mitunter besteht - wissenswerte Hintergrundinformationen

Bei den bekannten Erscheinungen am Himmel, die als Wolken bezeichnet werden, handelt es sich um einen essenziellen Bestandteil, der dafür sorgt, dass Wasser auf der Erde verteilt wird.

  • Damit kommt den Wolken in der Atmosphäre eine elementare Bedeutung zu, denn ansonsten würde das Wasser lediglich in den Ozeanen verbleiben, während an Land Trockenheit herrscht und die gesamte Vegetation der Flora verdörren würde.
  • Die Sonne erwärmt dabei die Meere sowie die Erdoberfläche, worauf das Wasser in die Höhe steigt. Dieses Verdampfen ist also sehr essenziell, damit der Wasserkreislauf beginnt.
  • Die warme, feuchte Luft steigt mit den enthaltenen Wassermolekülen immer höher, sodass irgendwann diese in der Atmosphäre kondensieren, denn je höher diese steigen, desto kühler wird es, sodass der Platz pro Molekül nicht mehr ausreicht und dieses "Zusammendrängen" dann für die Entstehung der Wolken am Himmel verantwortlich ist.
  • Der Wasserdampf, also die feinsten Tröpfchen der Luft, kondensieren dabei an den sog. Aerosolpartikeln. Auf diese Weise können Sie feststellen, dass entweder Wassertropfen entstehen, alternativ können sich allerdings auch Eiskristalle in den Wolken bilden.
  • Feuer wird bereits seit Menschengedenken als eine faszinierende und früher auch oft …

  • Das Aerosol besteht nicht lediglich aus sehr leichten gasförmigen Partikeln, sondern aus sehr vielen anderen Schwebeteilchen, die sich dann ebenfalls in der Wolke befinden können, fraglich ist also, woraus die Wolke dann über Wasserdampf und Aerosol sonst noch bestehen kann.

Eine Wolke und deren Bestandteile - Informatives

Neben dem Aerosol als der Ansammlung kleinster Partikel in den Wolken, können die Gebilde mitunter auch über andere Bestandteile verfügen.

  • Bei den Aerosolen, an die sich die Wassermoleküle heften, handelt es sich selbst nicht um gasförmige Partikel, sondern diese werden von der Luft mitgenommen und getragen. Die Aerosole können dabei in fester und flüssiger Form vorliegen, die Partikel können Meersalzkerne oder auch Sulfate sein, Staub, Ruß und anderweitige chemische Komponenten können ebenfalls in der Wolke vertreten sein. Die beständige Thermik vermischt und vermengt diese Bestandteile permanent, sodass mitunter sich die Wolken auf Basis der Kondensationskerne mit einer 100%igen relativen Sättigung bilden können.
  • Woraus eine Wolke besteht, ist nicht nur für die Klimatologie wichtig, sondern auch für Vulkanologen. In diesem Zusammenhang steht natürlich die Frage im Vordergrund, woraus beispielsweise eine Aschewolke besteht, sofern ein Vulkan ausgebrochen ist und Aschewolken in die Atmosphäre entlässt. In diesen Wolken nach Eruptionen sind unterschiedlichste Partikel enthalten, die auch den Flugverkehr in großem Ausmaß beeinflussen können, darunter Gase, Schwefeldioxid, Gesteinspartikel und auch Wasserdampf. Abhängig von den Messungen bestehen in den Zusammensetzungen erhebliche Unterschiede.
  • Entsprechend sollten Sie bei der Frage, woraus Wolken bestehen, zunächst den Hintergrund der Entstehung berücksichtigen, da es diverse Gebilde gibt, die mitunter auch ein hohes Gefahren- und Vergiftungspotenzial aufweisen, so die Aschewolken.

Wolken stellen somit eine wichtige und natürliche Erscheinung dar, die dafür sorgt, dass es zu Land eine Vegetation gibt und dass somit auch Sauerstoff durch die Flora produziert wird.

Teilen: