Alle Kategorien
Suche

Womit reinige ich am besten ein Smartphone-Display?

Wenn Sie Ihr Smartphone das erste Mal aus der Verpackung nehmen und die Schutzfolie entfernen, glänzt das Display Ihnen strahlend entgegen. Doch schon nach kurzer Zeit ist es vorbei mit dem Glanz. Was Sie am besten tun können und womit das Reinigen leicht von der Hand geht, erfahren Sie jetzt.

Fettige Fingerabdrücke lassen sich am besten mit einem passenden Tuch entfernen.
Fettige Fingerabdrücke lassen sich am besten mit einem passenden Tuch entfernen. © Maren_Beßler / Pixelio

Womit Sie Ihr Smartphone-Display gut reinigen können

Bild 0

Die ersten Fettflecken sind meist schon nach Minuten auf dem Display Ihres Smartphones zu finden, da Ihre Haut durch einen Fettfilm geschützt wird. Das ist aber nicht weiter tragisch, wenn Sie wissen, womit Sie Ihren Bildschirm am besten wieder sauber bekommen:

  • Bei geringer Verschmutzung kann schon ein sauberes Taschentuch helfen. Hier besteht aber immer die Gefahr, dass es anfängt zu fusseln und Sie nach dem Flecken-vom-Display-Entfernen erst einmal die Fussel wegsammeln müssen.
  • Erheblich besser geeignet ist - wie fast überall im Haushalt - ein Mikrofasertuch. Diese oder auch andere Spezialstoffe erhalten Sie bei vielen Optikern für wenig Geld oder mit einem Werbeaufdruck sogar kostenlos. Der Vorteil bei der Nutzung liegt auf der Hand: Es gibt keine schädlichen Chemikalien, das Tuch ist wiederverwertbar und kann sogar in der Waschmaschine gereinigt werden. Das führt dazu, dass viele Smartphone-Nutzer diese Art der Display-Reinigung für am besten geeignet halten.
  • Streifenfreie Sauberkeit versprechen auch diverse Spezial-Reinigungstücher für Handydisplays. Ob diese teuren Tücher das Richtige für Sie sind, sollten Sie selbst ausprobieren. Oft erreichen diese Tücher aber kein besseres Ergebnis als andere Tücher, wie sie zum Beispiel auch für Brillen genutzt werden.
Bild 1

Womit auch immer Sie Ihr Display reinigen wollen: Es ist sinnvoll, wenn Sie sich vorher Gedanken machen, welche Schäden durch die Reinigung eventuell entstehen können. So ist die Nutzung von Wasser oder Spülmittel nicht zu empfehlen.

Was Sie am besten zusätzlich beachten sollten

  • Das Wichtigste direkt zu Beginn: Egal womit Sie den Bildschirm reinigen möchten: Achten Sie immer darauf, dass sich keine Fremdkörper wie zum Beispiel Sand auf dem Display befinden. Dadurch können Sie tiefe Kratzer verursachen, die Sie nicht mehr einfach entfernen können.
  • Sie können Ihr Display auch von Beginn an schützen: Es gibt spezielle Displayfolien, die Sie auf Ihre Handygröße zuschneiden können. Auf den gründlich gereinigten Bildschirm geklebt schützt die Folie Ihr Display wirksam nicht nur vor Staub und Fett, sondern auch vor Kratzern.
  • Um einen Fallschaden zu vermeiden, ist für den Transport zusätzlich eine Schutzhülle angeraten. Diese gibt es mittlerweile in nahezu allen Farben und Formen, sodass auch für Ihren Geschmack etwas dabei sein sollte.
Bild 3
Bild 3
Bild 3
Teilen: