Alle Kategorien
Suche

Wollteppich reinigen - so geht's

Ein Teppich aus Schurwolle ist edel und ein wahres Schmuckstück, solange er neu ist. Nach einer gewissen Zeit reicht es nicht mehr aus, mit einem feuchten Lappen einzelne Flecken zu beseitigen und der gesamte Teppich muss gereinigt werden.

Die Reinigung eines Wollteppichs ist mühsam.
Die Reinigung eines Wollteppichs ist mühsam.

Was Sie benötigen:

  • Wollwaschmittel
  • Waschmaschine mit Wollwaschgang

Wollteppich tiefenreinigend säubern

  1. Einzelne Flecken können Sie mit einem weichen, feuchten Lappen und ein wenig Wollwaschmittel oder mildem Shampoo aus Ihrem Wollteppich entfernen.
  2. Bei flächigen Verunreinigungen müssen Sie den ganzen Wollteppich reinigen. Am leichtesten geht dies bei kleinen Teppichen in der Waschmaschine. Je nach Qualität der verwendeten Wolle kann diese durch das Waschen leicht verfilzen, weshalb Sie immer das Woll- oder Schonwaschprogramm wählen und Wollwaschmittel verwenden sollten.
  3. Mittelgroße Wollteppiche können Sie manchmal im Waschsalon waschen. Gerade in größeren Städten werden Waschmaschinen mit übergroßen Trommeln angeboten. Auch im Waschsalon müssen Sie das entsprechende Programm sowie ein Wollwaschmittel wählen.
  4. Für die Reinigung großer Wollteppiche eignet sich die Badewanne am besten. Füllen Sie die Badewanne zu einem Viertel mit Wasser unter 30 Grad und mischen Sie etwas Wollwaschmittel hinein.
  5. Legen Sie nun Ihren Wollteppich, je nach Größe ganz oder Stück um Stück, in die Wanne und walken Sie ihn mit den Händen durch. Verwenden Sie keine raue Bürste, um die Wolle nicht zu verfilzen.
  6. Lassen Sie abschließend das Schmutzwasser abfließen und spülen Sie den Teppich mit klarem Wasser aus. Sobald kein Schaum mehr sichtbar ist, lassen Sie den Wollteppich erst einmal in der Badewanne bei offenem Abfluss abtropfen.
  7. Ein nasser Wollteppich ist sehr schwer. Sie benötigen zum Trocknen des Teppichs eine geeignete Aufhängung, die dieses Gewicht tragen kann.
  8. Es kann lange dauern, bis Ihr Wollteppich trocken ist. Am schnellsten geht es im Freien bei warmem, trockenem Wetter. Das Trocknen in der Wohnung sollten Sie vermeiden, da der Teppich sehr viel Feuchtigkeit an die Luft abgibt und so Schimmelbildung verursachen kann.
  9. Setzen Sie Ihren Wollteppich beim Trocknen keinen großen Temperaturen aus. Der Wäschetrockner, eine Heizung oder pralle Sonne sind tabu.
  10. Für wertvolle Wollteppiche sollten Sie den Service einer Reinigung, die auf Teppiche spezialisiert ist, in Anspruch nehmen.
Teilen: