Alle Kategorien
Suche

Wollmantel imprägnieren - so wird's gemacht

Ihr Wollmantel soll lange halten, ohne von Feuchtigkeit aufgeschwemmt zu werden? Dann sollten Sie ihn mithilfe der nachfolgenden Hinweise imprägnieren, um ihn vor Umwelteinflüssen zu schützen und noch lange Zeit viel Freude an ihm zu haben.

Ein Wollmantel benötigt passende Pflege.
Ein Wollmantel benötigt passende Pflege.

Was Sie benötigen:

  • Wollimprägniermittel
  • Fusselbürste
  • Wollrasierer

So pflegen Sie einen Wollmantel richtig

  • Grundsätzlich sollten Sie wissen, dass ein Wollmantel nicht dafür geeignet ist, häufig nass zu werden, auch wenn das Imprägnieren ihn ein wenig davor schützt. Wählen Sie deshalb bei sehr nassem Wetter lieber eine wasserabweisende Jacke.
  • Unschöne Fussel oder Haare, die an Ihrem Wollmantel haften, können Sie einfach mit einer Fusselbürste entfernen, sodass Ihr Wollmantel stehts gepflegt aussieht.
  • Wenn der Mantel nach einiger Zeit pillt, sich also kleine Kügelchen auf seiner Oberfläche bilden, sollten Sie zu einem Wollrasierer greifen. Dieser entfernt sanft die kleinen Kügelchen, sodass Ihr Mantels schnell wieder aussieht, als wäre dieser neu.

So klappt das Imprägnieren

  1. Bevor Sie mit dem Imprägnieren Ihres Wollmantels beginnen können, sollten Sie sichergehen, dass sich kein Schmutz mehr auf dem Mantel befindet. Außerdem muss Ihr Wollmantel trocken sein.
  2. Hängen Sie ihn bei gutem Wetter draußen an einen Stuhl oder ähnliches. In geschlossenen Räumen dürfen Sie Ihren Wollmantel nicht imprägnieren, da die Dämpfe giftig sind.
  3. Schütteln Sie die Flasche kräftig und sprühen Sie das Wollimprägniermittel aus einiger Enfernung gleichmäßig auf den Wollmantel auf. Nun muss das Spray trocknen.
  4. Wenn dies geschehen ist, können Sie in mindestens zwei weiteren Durchgängen den Ablauf wiederholen, damit eine wasserabweisende Schutzschicht auf Ihrem Wollmantel entsteht.

Am Ende eines jeden Winters sollten Sie Ihren Wollmantel in die Reinigung geben. Dort können Sie das gute Stück zusätzlich imprägnieren lassen, sodass Sie es gereinigt und imprägniert wieder erhalten und es zu Beginn des nächsten Winters nicht selbst machen müssen.

Teilen: