Alle Kategorien
Suche

Wolle zum Stricken für Socken richtig wählen

Sie möchten Socken stricken und wissen nicht, welche Wolle Sie dafür kaufen sollen? Es gilt unterschiedliche Bedürfnisse zu berücksichtigen.

Welche Wolle nehmen Sie?
Welche Wolle nehmen Sie?

Wer die ersten Male Socken stricken möchte, muss ein wenig herumprobieren, um die richtige Wolle zu finden. Einige Faktoren können Sie aber von Anfang an berücksichtigen.

Wolle für die Socken auswählen

  • Im Bastelladen oder Wollgeschäft gibt es spezielles Sockengarn, das sich zum Stricken von Socken besonders gut eignet. Allerdings ist es häufig recht dünn, sodass Strickanfänger lange an einer einzelnen Socke sitzen.
  • Falls Sie eine andere Wolle verwenden möchten, achten Sie auf Naturfasern oder Mischgarn. Reine Kunstfaser ist nicht sehr atmungsaktiv, und die Füße schwitzen leicht in den Socken.
  • Ein relativ hoher Anteil Schurwolle ist für Socken eine gute Wahl, stabilisiert durch 20 bis 25% Polyamid. Wer es besonders atmungsaktiv mag, kann Mischungen mit Bambusfasern nehmen. Baumwolle eignet sich ebenfalls gut, um Socken zu stricken.
  • Achten Sie außerdem darauf, dass die Wolle nicht empfindlich ist. Ein leichtes, plüschiges Garn ist schnell durchgelaufen, denn Socken sind naturgemäß einer besonderen Belastung ausgesetzt.

Wie stricken Sie gerne?

  • Ihre Strickgewohnheiten spielen natürlich auch eine Rolle bei der Auswahl der Wolle. Wenn Sie eng und fest stricken, können Sie etwas dickere Wolle verwenden. Wer eher locker strickt, nimmt lieber ein dünneres Garn.
  • Wer schnelle Ergebnisse sehen möchte, kann ebenfalls zu dickerer Wolle greifen. Beachten Sie aber, dass auch die Socken dicker werden und unter Umständen nicht mehr in die Schuhe passen.
  • Bei Regia und anderen Herstellern gibt es Präparate, um die Sohlen der Socken stabil und rutschfest zu machen. Wenn die Strümpfe also zu dick geworden sind, können Sie sie damit zu Haussocken umfunktionieren.
Teilen: