Alle Kategorien
Suche

Wok auf dem Ceranfeld benutzen - das sollten Sie beachten

Ein Kochgeschirr erlebt gerade einen unvergleichlichen Hype, da sich die Zutaten besonders schonend garen lassen - der Wok. Damit er auf dem Ceranfeld in Ihrer heimischen Küche seine Vorzüge zeigen kann, sollten Sie ein paar Dinge beachten.

Zubereitete Speisen aus einem Wok sind schmackhaft und gesund.
Zubereitete Speisen aus einem Wok sind schmackhaft und gesund. © Paul-Georg_Meister / Pixelio

Die asiatische Küche erfreut sich hierzulande steigender Beliebtheit. Das liegt zum Teil sicherlich auch daran, wie die Speisen zubereitet werden, nämlich in einem Wok und somit schnell, gesund und schonend. Doch nicht nur deswegen steht in immer mehr Küchen ein Wok auf dem Ceranfeld.

Die Vorteile von einem Wok

  • Der Boden eines Woks kann extrem heiß werden, während die Seiten nach oben hin nicht dieser Hitze ausgesetzt sind. Beim Wok-Kochen werden die Zutaten kontinuierlich gerührt, beziehungsweise der Wok wird hin- und hergeschwenkt, sodass der Inhalt einem ständigen Wechsel zwischen großer Hitze und kühleren Wänden unterliegt. Diese Methode gilt als besonders schonend für die Zutaten.
  • Beim Kochen mit einem Wok ist der Fettverbrauch deutlich reduziert. Die bereits gebratenen Zutaten werden an den Rand geschoben und das Fett läuft wieder zurück auf den Boden des Woks. 
  • Da die Bratfläche eines Woks um einiges kleiner ist, als beispielsweise bei einer Pfanne, lassen sich die Zutaten wunderbar garen - wenn Sie einen Deckel benutzen.

So benutzen Sie den Wok auf dem Ceranfeld

  • Sie können Ihren Wok ohne Weiteres auf das Ceranfeld stellen - vorausgesetzt, Sie haben das richtige Modell. Die ursprünglichen Woks sind Halbschalen ohne eine Fläche zum Abstellen, das heißt, sie sind rundlich. 
  • Das wäre auf dem Ceranfeld etwas gefährlich, deswegen sind die meisten Woks mit einer kleinen, geraden Fläche ausgestattet. Achten Sie beim Kauf darauf, dass sich vernünftige Griffe an den Seiten befinden, denn Ihr Wok wird auch auf dem Ceranfeld sehr heiß.
  • Bevor Sie Ihr klein geschnittenes Gut in den Wok geben, sollte dieser aufgeheizt sein und bleiben. Da viele Herde automatisch die Temperatur kurzzeitig drosseln, wenn die Hitze erreicht ist, sollten Sie eventuell die nächstgrößere Herdplatte nehmen. Das ist natürlich eine kurzfristige Energieverschwendung, aber die kurzen Garzeiten in einem Wok gleichen das wieder aus.

Aus welchem Material Ihr Wok für das Ceranfeld sein soll, ist Ermessenssache. Während manche auf schwere Gusseisen-Woks schwören, finden andere die leichten Blech-Woks am besten. 

Teilen: