Alle Kategorien
Suche

Wohnen im Wohnwagen - darauf sollten Sie achten

Was für eine romantische Vorstellung: Wohnen im Wohnwagen! Das ist günstig. Man hat keine nervigen Nachbarn und stattdessen jede Menge Freiheit. Bevor auch Sie diesem Trugschluss erliegen, lesen Sie weiter.

Wohnen in Freiheit?
Wohnen in Freiheit?

Wohnen im Trailer – erlaubt oder nicht?

Grundsätzlich ist das Wohnen im Wohnwagen nicht erlaubt.

  • In Deutschland bestehet die Meldepflicht. Sie müssen eine Adresse haben, unter der Sie erreichbar sind. Ausnahmeregelungen gibt es nur, wenn der Campingplatz, auf dem Ihr Wohnmobil steht, dazu berechtigt ist, Wohnraum zu stellen.
  • Steht Ihr Wohnwagen hingegen auf Ihrem eigenen Grundstück, sieht das schon wieder ganz anders aus. Schließlich kann Ihnen niemand vorschreiben, worin Sie auf Ihrem Eigentum leben – solange Sie eine Meldeadresse haben.

Sollten Sie es anstreben, künftig in einem Wohnwagen zu leben, erkundigen Sie sich am besten vorher bei der Stadt über Ihre Möglichkeiten. So gehen Sie Ärger aus dem Weg und wissen außerdem, woraus Sie speziell achten müssen.

Leben im Wohnwagen – Hinweise

Vor allem, wer wenig Geld hat und vielleicht als Student in eine recht preisintensive Stadt gezogen ist, denkt darüber nach, in einen Wohnwagen zu ziehen. Dabei ist diese Alternative nicht zwangsläufig billiger.

  • Sie benötigen Strom. Sie brauchen Wasser und Wäsche müssen Sie auch ab und an waschen. Natürlich können Sie auf einem Campingplatz Strom und Wasser beziehen, aber auch dafür bezahlen Sie Geld.Wenn Sie das auf den Monat hochrechnen, können Sie auch in eine kleine WG ziehen.
  • Die Wäsche können Sie im Waschsalon waschen, aber auch hier gilt: Ohne Moos nichts los.
  • Dann kommen noch die Gebühren für Ihren Stellplatz plus Gebühren für den Campingplatz dazu. Benzinkosten haben Sie auch.
  • Und wenn Sie Pech haben, gibt es Leute, denen es nicht passt, dass Sie dort wohnen und schon bekommen Sie wenigstens den Ärger gratis dazu.

Bevor Sie in einen Wohnwagen ziehen, sollten Sie genau abwägen, welchen Luxus Sie benötigen, wie Sie diesen garantieren möchten und ob es finanziell überhaupt Sinn macht, das Wohnen im Wohnwagen einer Wohnung vorzuziehen.

Teilen: