Was Sie benötigen:
  • 1 Beutel Karamellbonbons (z. B. Werthers Echte)
  • 1 Flasche Wodka
  • 500 ml H-Sahne
  • 500 ml H-Milch
  • n. B. 1 Msp. Lebkuchengewürz

Die Zubereitung dieses feinen Likörs ist wirklich ganz einfach und ist besonders dann total super, wenn man kurzfristig eine Einladung erhält und keine Zeit hat, einen selbst gemachten Likör wochenlang ziehen zu lassen. 2-3 Tage sollten Sie aber auch für diesen Likör mit Milch und Wodka einplanen.

Zuerst werden die Bonbons mit dem Wodka angesetzt

  1. Zuerst müssen Sie die Karamellbonbons mit dem Wodka ansetzen. Hierfür entfernen Sie von allen Bonbons das Papier und geben es in ein großes, verschließbares Gefäß.
  2. Gießen Sie jetzt die Flasche Wodka hinzu und rühren Sie alles einmal gut um.
  3. Der Ansatz muss nun 2-3 Tage stehen bleiben, bis sich die Karamellbonbons vollständig im Alkohol aufgelöst haben. Rühren Sie etwa 1-2 Mal täglich um, damit sich das Karamell nicht unten am Boden absetzt.

Ist der Ansatz fertig, wird er mit Milch und Sahne aufgefüllt

  1. Die aufgelösten Karamellbonbons ergeben mit dem Wodka einen nicht zu dickflüssigen Sirup. Gießen Sie diesen Sirup in eine Schüssel.
  2. Geben Sie nun die Milch und die Sahne hinzu und rühren Sie alles gut durch. Wenn Sie diesen Likör in der Weihnachtszeit zubereiten, dann würzen Sie das Getränk noch mit einer Messerspitze Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz. Es schmeckt aber auch ohne ganz lecker.
  3. Füllen Sie den fertigen Likör jetzt in eine Flasche und stellen Sie ihn kühl. Im Kühlschrank ist der Likör mit Milch und Wodka etwa 3 Wochen haltbar.

TIPP: Wenn sich die Milch und die Sahne bei längerem Stehen am Flaschenboden absetzen, dann müssen Sie die Flasche einfach nur einmal gründlich schütteln. Die Zutaten verbinden sich dann wieder miteinander und der Likör ist trinkbereit. Zum Wohl!