Wofür steht die Steuer-Identifikationsnummer?

  • Seit 2008 erhält jeder in Deutschland gemeldete oder steuerpflichtige Bürger eine Steuer-Identifikationsnummer. Sie wird bereits Neugeborenen zugeteilt und ist lebenslang gültig.
  • Die Nummer hat elf Stellen, wobei sie keine verschlüsselten Informationen über die Person enthält.
  • Die Steuer-Identifikationsnummer gilt nur für die Einkommensteuer und soll später die persönliche Nummer für die Einkommensteuer ersetzen. So müssen Sie beispielsweise nach einem Umzug keine neue Steuernummer beantragen.

"Wo finde ich meine Nummer?"

  • Falls Sie am Anfang Ihrer beruflichen Laufbahn stehen und Ihre Steuer-Identifikationsnummer zum ersten Mal benötigen, fragen Sie Ihre Eltern. Die Nummern wurden im Jahr 2008 allen Bürgern zugeteilt, auch Kindern. Ihre Eltern müssten ein entsprechendes Schreiben besitzen, auf dem Ihre Nummer steht.
  • Haben Sie das Schreiben mit Ihrer Identifikationsnummer verlegt, aber in den letzten Jahren bereits Einkommensteuerbescheide erhalten, finden Sie die Nummer auf diesen Bescheiden. Sie können Ihre nächste Einkommensteuererklärung auch ohne die Nummer abgeben. Da sie dem Finanzamt bekannt ist, steht Ihre Identifikationsnummer trotzdem auf dem nächsten Steuerbescheid.
  • Ebenso befindet sich die Steuer-Identifikationsnummer auf der Lohnsteuerbescheinigung, die Sie nach Ablauf des Kalenderjahres von Ihrem Arbeitgeber erhalten.
  • Haben Sie ein Informationsschreiben von Ihrem Finanzamt über alle elektronisch gespeicherten Lohnsteuerabzugsmerkmale erhalten? Auch dort steht Ihre Steuer-Identifikationsnummer.
  • Sie können die Mitteilung der Nummer aber auch online beim Bundeszentralamt für Steuern beantragen, wo Sie allgemeine persönliche Angaben in ein Online-Formular eintragen müssen. Sie werden dann per Brief benachrichtigt. Dabei müssen Sie allerdings mit zeitlichen Verzögerungen rechnen.
  • Falls Sie von offiziellen Stellen, beispielsweise der Renten- oder Krankenkasse nach Ihrer Identifikationsnummer gefragt werden und sie ist Ihnen nicht bekannt, teilen Sie das dieser Stelle mit. Offizielle Stellen haben die Möglichkeit, Ihre Identifikationsnummer beim Bundeszentralamt für Steuern zu erfragen.
  • Sollten Sie aus dem Ausland zugezogen sein und melden sich in Deutschland an, erhalten Sie die Nummer im Allgemeinen innerhalb von drei Monaten zugesendet.