Alle Kategorien
Suche

Wo liegt Ostfriesland?

Nahezu jeder kennt die mehr oder weniger netten Ostfriesenwitze. Doch bei der Frage, wo Ostfriesland eigentlich genau liegt, stiehlt sich gerne ein ratloser Ausdruck auf das Antlitz. Dabei gelten Teile dieser Region sogar als traumhaftes Urlaubsdomizil.

Das Wahrzeichen Ostfrieslands steht in Pilsum im Landkreis Aurich.
Das Wahrzeichen Ostfrieslands steht in Pilsum im Landkreis Aurich.

Könnten Sie aus dem Stegreif erklären, wo Ostfriesland liegt? Leichter wird es, wenn Sie an die ostfriesischen Inseln denken - da sich diese in der Nordsee befinden, liegt Ostfriesland also im Nordwesten Deutschlands.

Die Grenzen von Ostfriesland

  • Ostfriesland liegt in Niedersachsen und schließt die Landkreise Aurich, Leer und Wittmund sowie die kreisfreie Stadt Emden mit ein. 
  • Im Osten grenzt die Region an den Landkreisen Friesland, Ammerland und Cloppenburg an, während sich die Niederlande westlich von Ostfriesland befinden.
  • Südlich bildet der Landkreis Emsland die Grenze und im Norden braust die Brandung der Nordsee über die Grenze.
  • Zu Ostfriesland gehören sieben Inseln, die Ihnen alle bekannt sein dürften: Ganz im Osten liegt Wangerooge, dann folgen Spiekeroog, Langeoog, Baltrum, Norderney, Juist und den Abschluss im Westen bildet die größte Insel Borkum.

Was liegt näher, als die ostfriesischen Highlights zu besichtigen?

  • Norden ist die nordwestlichste Stadt in Deutschland und bei einem Besuch in Ostfriesland sollten Sie sich die Ludgerikirche nicht entgehen lassen. Bei dem Sakralbau handelt es sich um die größte Kirche in Ostfriesland. Das um 1235 errichtete Gotteshaus liegt am Marktplatz und die 80 Meter Länge spiegeln bereits eindrucksvoll die Baukunst längst vergangener Epochen wieder.
  • Was wäre Ostfriesland ohne seine hübschen Windmühlen? Die größte Holländerwindmühle steht in Hage im Landkreis Aurich. Die Windmühle ist über 30 Meter groß und liegt damit an der Spitze der größten Windmühlen dieser Art in Deutschland.
  • Als Wahrzeichen Ostfrieslands gilt übrigens ein Leuchtturm. Er steht in Pilsum in der Gemeinde Krummhörn und der 12 Meter hohe Turm erlangte seine Berühmtheit durch den Otto-Waalkes-Film "Otto - Der Außerfriesische". Krummhörn bietet noch das Gegenstück an, denn Sie können in Campen den größten Leuchtturm an der deutschen Nordseeküste bestaunen, er hält mit 65 Metern den Rekord. 
  • Ostfriesland liegt somit in einer der reizvollsten Gegenden in Deutschland und es lohnt sich definitiv, der Region einen Besuch abzustatten. Es müssen ja nicht immer die Inseln sein, eine Fahrt über das platte Land gibt einen wunderbaren Eindruck über das Leben in Ostfriesland wieder. Richten Sie sich jedoch darauf ein, hier und da einen Schnack zu halten, denn die Ostfriesen sind ein sehr freundliches Volk, das Freude daran hat, wenn Fremde an ihrem Land interessiert sind. 
Teilen: