Alle Kategorien
Suche

Wo ist viel Kalium enthalten? - Wissenswertes zu Lebensmitteln mit dem wichtigen Mineralstoff

Mediziner wissen längst: Eine optimale Versorgung mit wichtigen Mineralstoffen wie zum Beispiel Kalium fördert die Gesundheit und sorgt für ein gesteigertes Wohlbefinden. Kalium trägt zu einem geregelten Wasserhaushalt bei und übernimmt darüber hinaus wichtige Funktionen bei Muskel-, Nerven- und Herztätigkeiten. Viele gesundheitsbewusste Menschen fragen sich, wo viel Kalium enthalten ist. Doch wenn Sie sich ausgewogen mit viel Obst und Gemüse ernähren, stellt eine ausreichende Versorgung mit dem wichtigen Mineralstoff kein Problem dar.

Bananen liefern viel Kalium.
Bananen liefern viel Kalium.

Menüvorschläge, in denen viel Kalium enthalten ist

Wenn Sie sich optimal mit Kalium versorgen möchten, können Sie auf eine Reihe leckerer Menüvorschläge zurückgreifen, in denen der wichtige Mineralstoff enthalten ist.

  • Besonders viel Kalium ist in Spinat und Kartoffeln enthalten. Genießen Sie daher leckere Gemüseaufläufe oder aber die klassische Variante mit Spiegelei. Darüber hinaus sättigen Kartoffeln gut, während der Spinat noch andere wichtige Vitamine und Mineralstoffe liefert.
  • Mögen Sie Salat? Dann greifen Sie zu Feldsalat, der ebenfalls viel Kalium enthält. Mit einer leichten Soße angemacht, schmeckt der Salat doppelt so gut und ist darüber hinaus ein echter Schlankmacher.
  • Müslifans kommen bei der Kaliumversorgung voll auf ihre Kosten. Mischen Sie sich am besten gleich zum Frühstück Ihre eigene Kreation, die Sie zusätzlich noch mit Speisekleie anreichern sollten. So nehmen Sie auf gesunde Weise ausreichend Kalium zu sich.
  • Zweimal pro Woche sollte frischer Fisch auf dem Speisenplan stehen. Wenn Sie leckere Gerichte mit Makrele bevorzugen, decken Sie nicht nur Ihren Kaliumbedarf, sondern sorgen darüber hinaus für eine optimale Versorgung von den gesunden Omega-3-Fettsäuren.
  • Bananen sind echte Kaliumbomben. Genießen Sie die leckeren Früchte am besten mit anderem Obst in einem gesunden Fruchtsalat.
  • Mögen Sie schwarze Johannisbeeren? Auch diese Früchte sind ideale Kaliumspender. Darüber hinaus sind sie echte Vitamin-C-Bomben und sollten in keinem herbstlichen Obstsalat fehlen.

Zubereitung von Lebensmitteln mit Kalium

  • In zahlreichen Lebensmitteln ist zwar grundsätzlich viel Kalium enthalten, aber die Aufnahme in den Körper kann durch die falsche Verarbeitung wesentlich eingeschränkt werden.
  • So kann beispielsweise das lange Einweichen von Gemüse in Wasser dazu führen, dass das Kalium in die Flüssigkeit übergeht.
  • Auch langes Kochen schadet der Aufnahme von Kalium in den Körper, sofern Sie das Kochwasser nicht anschließend weiterverwenden.
  • Verarbeiten Sie auch den Bratensud von Fleisch, zum Beispiel in einer Soße, da bis zur Hälfte des Kaliums in das beim Zubereiten des Fleisches verwendete Wasser übergeht.
  • Bei Obstkonserven sollten Sie immer auch die zugesetzte Flüssigkeit verzehren.
  • Bedenken Sie außerdem, dass sich bei tiefgekühlten Produkten große Anteile des Kaliums anschließend in der Auftauflüssigkeit befinden.

Bitte beachten Sie: Mit einer normalen ausgewogenen Ernährung wird der Bedarf an Kalium in der Regel ausreichend gedeckt. Bei bestimmten Vorerkrankungen muss die Zufuhr von Kalium eingeschränkt werden, während bei anderen Krankheiten ein Mehrbedarf gegeben ist. Bitte sprechen Sie daher mit Ihrem Arzt über Ihren individuellen Bedarf.

Teilen: