Alle Kategorien
Suche

WLAN einrichten unter Ubuntu - so geht's

WLAN einrichten unter Ubuntu - so geht's3:05
Video von Ralf Winkler3:05

Eine WLAN-Verbindung gehört fast schon zur Standart-Ausrüstung bei mobilen Computern. Mit dem Linux-System Ubuntu ist das Einrichten eines Funk-Netzwerkes ohne große Probleme möglich.

Was Sie benötigen:

  • Einen netzwerkfähigen Router
  • Geeignete Hardware

Zum WLAN Einrichten brauchen Sie geeignete Hardware

  • Zum Einrichten eines Netzwerkes ist die Verwendung eines Routers der normale Weg. Sie bekommen ihn als Erstausstattung, wenn Sie sich bei einem Internetprovider als Nutzer angemeldet haben. Der Router wird per Kabel mit der Telefonleitung verbunden und ermöglicht nach der Konfiguration auch das Einrichten von WLAN.
  • Das vorgesehene WLAN-Gerät muss eine für die drahtlose Netzwerkverbindung geeignete Netzwerkkarte besitzen. Alle modernen und mobilen Computer sind so ausgestattet. Ein älterer Desktop-PC kann mit einer entsprechenden Erweiterungskarte aufgerüstet werden.
  • Die Einrichtung der Verbindung über einen WLAN-Stick ist auch ohne große Vorkenntnisse zu schaffen. Die Installation ist aber nicht Gegenstand dieser Anleitung.

Ubuntu als Betriebssystem - keine Hürde

  1. Als WLAN-Gerät mit dem Betriebssystem Ubuntu wird es sich meist um ein Notebook oder Netbook handeln. Stellen Sie sicher, dass in Ihrem mobilen Gerät auch eine für Ubuntu geeignete Netzwerkkarte verbaut ist. Die Information ist über die Supportseite des Herstellers abrufbar.
  2. Ob die eingebaute Netzwerkkarte WLAN unterstützt, können Sie auch ermitteln, wenn Sie die Info über die Konsole abrufen: Starten Sie die Konsole mit: Anwendungen - Zubehör - Terminal, es erscheint ein Dialogfeld, wie die Eingabeaufforderung bei Windows. Geben Sie dort ein: iwconfig- Enter . Sie erhalten eine Liste mit Interfaces, wie "ath0, Io, wlan0, u.a.
  3. Hier muss ein Eintrag erscheinen, der nicht "no wireless extensions" heißt, sondern den Namen des Routers anzeigt. Fehlt dieser Eintrag, liegt es meist am fehlenden Treiber für die Netzwerkkarte. Ubuntu erkennt alle geeigneten WLAN-Karten automatisch. Gibt es keinen Linux-Treiber für die Karte, muss auf einen Windows-Treiber ausgewichen werden.
  4. Starten Sie dann die Synaptic-Paketverwaltung mit "System / Systemverwaltung". Laden Sie sich das Paket "Ndiswrapper" über das LAN-Kabel herunter und installieren Sie es. Bei Problemen dabei hilft das Forum "Ubuntuusers".
  5. Besitzt Ihr Notebook einen WLAN-Schalter, muss dieser eingeschaltet sein und der Router muss das aktive WLAN auch anzeigen. Trennen Sie Ihr Notebook / Netbook vom LAN-Kabel und starten Sie die drahtlose Netzwerkeinrichtung.
  6. Klicken Sie auf "System / Einstellungen / Netzwerkverbindungen". Wählen Sie "Funknetzwerk" und "Hinzufügen". Gehen Sie zum Einrichten entsprechend der Aufforderungen vor. Wählen Sie als Verschlüsselungssystem "WPA - WPA2. Schließlich müssen Sie noch den Netzwerkschlüssel eingeben, der Ihnen vom Provider mitgeteilt wurde.
  7. Hat alles gepasst, erscheint nach dem Neustart Ihres Ubuntu ein Dialogfeld "Drahtlose Netzwerkverbindung wurde gefunden". Nun müssen Sie nur noch auf "Verbinden" klicken und Sie sind per WLAN im Internet.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos