Alle Kategorien
Suche

Witzige Sachen, die man in Australien machen kann - so wird Ihr Urlaub Down Under zum Erfolg

Australien gilt als eines der aufregendsten und beeindruckensten Urlaubsziele der Welt. Aber nicht jede Reise Down Under wird zum Erfolg. Viele Urlauber informieren sich vorher nicht genau darüber, was ihr Urlaubsziel ihnen zu bieten hat und wie sie Morgen, Mittag und Abend in der Ferne auf interessante Weise verbringen können. Welche witzigen und außergewöhnlichen Sachen gerade Australien für Sie bereit hält erfahren Sie hier.

Zu einem gelungenen Urlaub in Australien gehört zumindest ein Nationalparkbesuch.
Zu einem gelungenen Urlaub in Australien gehört zumindest ein Nationalparkbesuch.

Australien -  Nationalparks Down Under 

Wer einen Urlaub Down Under plant, muss auf jeden Fall den Besuch eines Nationalperks miteinbeziehen. Hunderte solcher Parks ziehen sich über die Fläche Australiens und machen das Land dadurch fast schon aus.

  • Der Kakadu- Nationalpark gilt dabei als einer der sehenswertesten Gebiete. Er zählt zum Weltkulturerbe und ist stark von den Aboriginies geprägt. Betrachten Sie uralte Felszeichnungen und lassen Sie die atemberaubende Umgebung mit ihren zahlreichen Tierarten auf sich wirken. Sogar baden können Sie im Kakadu-Park- machen Sie ruhig einen Abstecher zu den dortigen Wasserfällen. Hinter einigen von ihnen können Sie sogar in kleine Höhlen vorstoßen.
  • Daneben gilt auch der Australia-Zoo als gern genommene Sehenswürdigkeit. Der verstrorbene Crocodile Hunter Steve Irwin verbrachte hier praktisch sein Leben, so dass immer mehr Touristen in den Zoo pilgern, um Írvins "Erbe" zu besichtigen.
  • Eine der einfallsreichesten Unternehmungen bietet der Flinders Chase Nationalpark auf Kangoroo Island. Hier können Sie ein Frühstück der ganz besonderen Art buchen - eine witzige Sache ist es, den Morgen mit einem zahmen Känguru, das sich zu Ihnen an den Frühstückstisch setzt, zu verbringe. Auch einige andere Gebiete Australiens bieten lustige Frühstücksideen, darüber sollten Sie sich aber lieber gleich bei der Buchung Ihrer Reise erkundigen.
  • Wenn Sie offen für Abenteuer sind, können Sie auch über eine Nachtwanderung nachdenken. Viele der Nationalparks bieten nämlich nächtliche Tropenführungen an, bei denen Sie nachtaktive und zum Teil extrem giftige Tiere bei ihrer Futtersuche beobachten können.

Witzige Unternehmungen an der Australischen Küste

Um einen wirklich aktiven Urlaub Down Under zu verbringen, ist es ratsam, einen Ausflug zu den australischen Riffen miteinzuplanen. Dabei eignet sich vor allem das Great Barrier Reef nahe der Großstadt Cairns.

  • Rund um das glasklare Riff finden Sie die verschiedensten Angebote. Lernen Sie tauchen oder schnorcheln Sie einfach auf eigene Faust im seichten Wasser herum. Sie können sich auch im Surfen versuchen oder sogar auf Segelturns mitnehmen lassen, wo man Ihnen gerne den ein oder anderen Knoten beibringen wird.
  • Eines der attraktivsten Angebote für Touristen ist der Rundflug über das Riff. Dabei machen Sie nicht nur die aufregende Erfahrung eines Hubschrauberflugs, sondern Sie sehen das gesamte Riff und all seine Pflanzen- und Tierwelt von oben.
  • Wenn es Ihnen nichts ausmacht, auch einmal früh aufzustehen, können Sie vor allem Morgends von 7-8 Uhr nahe dem Riff Delphine und zum Teil sogar Wale beobachten. Einige der wildlebenden Delphine sind dabei äußerst zahm und nähern sich recht dicht an die Küste an. Bei Ihrer Reiseplanung müssen Sie hierfür vor allem wissen, dass die Meeressäuger sich in erster Linie zwischen September und November in Küstennähe blicken lassen.
  • Nahe von Cairns können Sie auch an einer Eisenbahnfahrt teilnehmen. Dabei entdecken Sie die Schönheit der Umgebung zunächst aus dem Zugfenster herraus, weil die alte Bahn aber immer wieder entlang der Flüße und Wälder hält, können Sie auch aussteigen, wenn Ihnen etwas besonders sehenswert erscheint.

Aboriginiekultur in Australien erleben

Als Ureinwohner Australiens haben die Aboriginies die Insel geprägt und sind ein fester Teil der australischen Kultur. Auch wenn Sie nur gekommen sind, um Urlaub zu machen, bietet es sich Ihnen an, sich mit der Aboriginiekultur auseinanderzusetzen - vor allem weil die Indianer einige wirklich witzige Angebote für Touristen parat haben.

  • An touristenreichen Stellen wie den Rundfahrtsstationen der australischen Eisenbahn, finden sich immer wieder Stände der verschiedensten Art. Hier können Sie direkt von Ureinwohnern Australiens das Didgeridoospiel lernen. Daneben können Sie sich auch immer wieder im Bumerang- und sogar Speerwurf versuchen.
  • Auf verschiedenen Märkten können Sie sich weiter mit der Kunst und Kultur der Ureinwohner vertraut machen. Hier können Sie selbstverständlich auch handgearbeitete Didgridoos, Speere und andere künstlerische Gegenstände kaufen und den zuhause Gebliebenen als Souvenier mitbringen.
  • Eines der besonderen Angebote Australiens ist das Leben mit den Aboriginies. Durch Kunst, Tanz, Mythen und Musik in der Mitte der Ureinwohner können Sie einen vollkommen eigenen Zugang zu Australien entwickeln. Sie verbringen dabei einen oder auch mehrere Tage direkt mit Aboriginies und nehmen an Speerherstellungen sowie Buschwanderungen und Fischfang teil.

Generell sind die Angebote für Touristen in Australien wie in jedem anderen Land äußerst vielseitig. Weil aber nicht jedem alles gefällt, sollten Sie sich vor allem im Reisebüro nach einer individuellen Route oder am besten einer Individualrundreise umsehen. Dabei können Sie aus verschiedenen Bausteinen einen Urlaub Down Under planen, der Ihren Interessen und Ihrer Persönlichkeit direkt entspricht. So scheint es wohl am sichersten, dass Ihr Urlaub im Land der Kängurus und Koalas am Ende auch wirklich ein Erfolg wird.

Teilen: