Alle Kategorien
Suche

Witterungsbeständige Gartenmöbel - so schützen Sie Ihre Möbel richtig

Wenn Sie keine Möglichkeit haben, Ihre Gartenmöbel bei Wetterwechseln ins Trockene zu bringen, dann helfen Ihnen witterungsbeständige Gartenmöbel. Dafür müssen Sie nicht unbedingt neu einkaufen gehen, es geht unter Umständen auch anders.

Achten Sie bei Gartenmöbeln auch auf die Holzart.
Achten Sie bei Gartenmöbeln auch auf die Holzart.

Gartenmöbel – darauf sollten Sie beim Kauf achten

Wenn Sie gerade Gartenbesitzer geworden sind, dann möchten Sie sich auch für die Terrasse witterungsbeständige Gartenmöbel anschaffen.

  • Für den kleinen Geldbeutel oder eine Übergangszeit helfen Ihnen Kunststoffmöbel weiter. Die haben Sie nach einem Regenschauer schnell trocken gewischt und auch schnell gereinigt. Wirklich witterungsbeständige Gartenmöbel sind sie aber nicht. Das Material zerkratzt, kann durch Frost brüchig werden, nimmt den Schmutz der Umwelt auf und wird bald grau und alt aussehen.
  • Wenn Sie etwas mehr Geld ausgeben können und viel Platz auf der Terrasse haben, dann möchten Sie sich vielleicht ein Lounge einrichten. Die Möbel dafür sind überall erhältlich. Doch die Frage ist, ob sich die teure Anschaffung wirklich lohnt. Zum einen haben wir leider allzu häufig derart sommerliches Wetter, dass man draußen wohnen könnte. Und zum anderen halten diese Produkte häufig die kalten Winter nicht allzu gut aus. Auch hier kann das Material brüchig werden und die Reinigung aufwendig und kostspielig.
  • Vielleicht lieben Sie auch den romantischen Stil und möchten sich die schönen Gartenmöbel mit eisernen Metallgestellen anschaffen. Bedenken Sie, dass diese sich schwer bewegen lassen und auch Pflege brauchen.
  • Empfehlenswert sind in unseren Breitengraden immer noch Gartenmöbel aus Holz. Allerdings muss dieses gut ausgewählt und besonders geschützt werden.

Witterungsbeständige Pflege für die Möbel – Tipps

Sie können Ihre Gartenmöbel auf der Terrasse oder Veranda wirklich wetterfest bekommen, wenn Sie regelmäßig für den Schutz des Materials sorgen.

  • Auch witterungsbeständige Gartenmöbel halten länger, wenn Sie sie regelmäßig reinigen und vor Wind und Wetter mit einer Abdeckung schützen.
  • Lounge- und Metallmöbel halten selbstverständlich auf einer überdachten Terrasse viel mehr aus als frei stehend.
  • Und auch die guten Teakholzmöbel bleiben gepflegter, wenn Sie sie im Winter in den Schuppen stellen.
  • Reinigen Sie Ihre Gartenmöbel. Wischen Sie sie nach jedem Regenguss ab und wischen Sie sie auch bei Sommerwetter morgens einmal mit einem feuchten Tuch sauber. So kann sich gar kein Staub und Schmutz in den Poren verfangen. Dies gilt für alle Materialien.
  • Wischen Sie dabei nicht nur über den Sitz und die Lehnen, sondern reinigen Sie besonders auch die Seiten und Beine.
  • Wenn Sie Gartenmöbel aus einfachem oder unbehandeltem Holz haben, dann empfiehlt sich ein gründlicher Anstrich. Witterungsbeständige Farbe für Gartenmöbel finden Sie in jedem Baumarkt. Es gibt sogar Farbhersteller, die garantieren einen lebenslangen Schutz des Holzes mit ihrer Farbe.
  • So lackiert halten auch ganz normale Holzsorten Wind und Wetter aus und können sogar draußen überwintern.
  • Auf Holzöle sollten Sie verzichten. Bis unbehandeltes Holz wirklich durch das Ölen gesättigt ist, sodass es witterungsbeständig wird, dauert es wirklich lange. Sie müssen also regelmäßig ölen und einige Wochen warten bis zum nächsten Anstrich, und das so lange, bis das Holz wetterfest ist. Zudem färbt das Öl selbst bei perfekter Handhabung noch ab. Sie haben es also auf den Sitzkissen oder Ihrer Kleidung oder auch an den nackten Beinen. 
Teilen: