Alle Kategorien
Suche

Wirkung einer Parataxe

Die Parataxe gehört zu den Satzkonstruktionen, die gerade in Romanen und Geschichten, die viel Tempo vermitteln sollen, Anwendung finden. Parataxen vermitteln ebenso gut die Gefühle und Empfindungen, die ausgedrückt werden sollen. Die Wirkung solcher Konstrukte ist garantiert, denn einfache Hautsätze sind entsprechend einfacher zu verstehen, als kompliziert miteinander verschachtelte, hypotaktische Satzkonstruktionen.

Die Parataxe gleicht einer einfachen Kette.
Die Parataxe gleicht einer einfachen Kette.

Generelles über die Parataxe

Sie ist eine Satzstruktur, die gerne in sachlichen Texten angewendet wird. Es handelt sich hierbei um eine Aneinanderreihung von einfachen, kurzen, leicht verständlichen Hautsätzen, die entweder durch ein Satzzeichen oder ein Bindewort miteinander verbunden sind. Das Gegenteil ist die Hypotaxe, die durch miteinander verschachtelte Nebensätze ins Auge sticht. Das Satzgefüge ist sehr viel komplexer und nicht immer sofort leicht zu durchschauen und zu verstehen. Eine Parataxe hingegen liest sich einfach, man versteht sofort, was der Autor ausdrücken möchte. Sie ist sehr volksnah, kommt der Umgangssprache sehr nah.

Die Wirkung dieses Satzkonstruktes

  • Die Parataxe ist, wie bereits erwähnt, leicht zu verstehen, sie ermöglicht es dem Leser oder auch Zuhörer, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Gerne wird ein parataktischer Stil in der Werbung verwendet, da die kurzen Satzkonstrukte eine stringente und lineare Argumentation ermöglichen. Die Wirkung wird noch verstärkt, indem die einfachen Hauptsätze zusätzlich gekürzt werden, die Einprägsamkeit der Aussage wird so gesteigert.
  • Sie kann auch eine spannungssteigernde Wirken haben, indem sie beim Leser die Neugier wecke, was als Nächstes geschehen mag. Franz Kafka hat beispielsweise sich sehr gerne der Parataxe bedient, um den Fluss seiner Texte zu beschleunigen und auch die Spannung in die Höhe zu treiben. Ihre Wirkung ist: Sie bringt Bewegung in das Geschehen, man kann es förmlich miterleben.
  • Diese Form des Satzbaus vermittelt dem Leser auch Gefühle und Empfindungen, denn das Satzkonstrukt kann hervorragend Unruhe, Bewegung und eine Anhäufung von schnell nacheinander folgenden Ereignissen wiedergeben.
  • Gerne werden diese Satzkonstruktionen auch bei Reden und Vorträgen verwendet, wenn eine Nähe zum Volk, zum Zuhörer geschaffen werden soll. Einfache Reden können entsprechend einfach und schnell aufgenommen und verstanden werden, komplizierte, hypotaktische Satzkonstrukte wirken unverständlich, abgehoben und manchmal auch leicht arrogant.

Die Parataxe sorgt für ein klares Verstehen des Inhaltes, sorgt für Spannung und bringt Bewegung in den Text.

Teilen: