Alle Kategorien
Suche

Winterreifen verkaufen - so kann es gelingen

Wenn Sie sich ein neues Auto gekauft haben, kann es sein, dass die noch vorhandenen Winterreifen nicht mehr passen. Es liegt nahe, diese zu verkaufen. So können Sie den Wert einschätzen und die Reifen zu einem guten Preis hergeben.

So können Sie den Wert ermitteln.
So können Sie den Wert ermitteln. © Ronald_Jäger / Pixelio

Darauf sollten Sie bei Winterreifen achten

Es macht keinen Sinn, völlig wertlose Winterreifen zu verkaufen, besonders da Sie auch als Privatmann für die Ware, die Sie anbieten, haften können. Also schauen Sie sich die Reifen an.

  • Die Mindestprofiltiefe beträgt bei allen Reifen 1,6 mm, für den Winter sollte die Tiefe aber, laut Empfehlung des ADAC, mindestens 4 mm betragen. Neue Reifen für den Winter haben meistens 9 mm Profil. Also sollten die Reifen, die Sie anbieten, zumindest noch 6 mm Profiltiefe haben.
  • Reifen unterliegen der Alterung, nach 6 Jahren ist das Gummi zu hart geworden, um noch genügend Grip für den Winter zu bringen. Daraus folgt, dass Sie keine Reifen anbieten sollten, die älter als 6 Jahre sind. Schauen Sie auf die Seitenwand des Reifens. Dort müsste eine DOT-Nummer zu sehen sein, die letzten 4 Ziffern gegen das Herstellungsdatum an. Die ersten beiden davon stehen für die Produktionswoche, die letzten beiden für das Jahr. 1006 heißt als 10. Woche des Jahres 2006.
  • Wenn die Reifen auf Felgen montiert sind, die Sie ebenfalls nicht mehr brauchen, dann verkaufen Sie die Reifen mit Felgen. Der Wert einer Felge kann bei einfachen Modellen gegen 0 gehen, denn oft ist es so, dass die Reifen benötigt werden, nicht aber die Felgen.

Zu welchem Preis Sie verkaufen können

  • Rein theoretisch können Sie den Preis so ermitteln; Preis des Neureifens geteilt durch 5 mal (Restprofiltiefe - 4), denn der Reifen kann im Laufe seines Leben 5 mm Profil verschleißen. Zusätzlich sollten Sie berücksichtigen, dass ein Reifen pro Jahr 1/6 seines Werts verliert. Beispiel: Neupreis 100 €, Profiltiefe 6 mm, Alter 4 Jahre Preis nach Verschleiß 100 € : 5 x (6-4) = 40 €, Preis nach Alter 100 € : 6 x (6-4) = 33 €. Der Reifen hat aufgrund des Alters noch einen Wert von 33 €.
  • Da es aber viele Faktoren gibt, die den Wert eines gebrauchten Winterreifens bestimmen, kann diese Rechnung nur ein Anhaltspunkt sein. Schauen Sie am besten, zu welchem Preis vergleichbare Reifen angeboten werden.
  • Da es kaum einen Sinn macht, die Reifen zum Käufer zu schicken, sollte dieser nicht zu weit von Ihnen entfernt wohnen. Inserieren Sie also die Reifen in einem lokalen Anzeigenblatt, bei vielen geht dies kostenlos. 
  • Geben Sie die genaue Bezeichnung des Reifens an, das Herstellungsdatum und die Restprofiltiefe. Setzen Sie, sofern dies zutrifft, dazu, auf welcher Felge die Reifen montiert sind. Nennen Sie den Preis.
Teilen: