Alle Kategorien
Suche

Winterharter Hibiskus - so gelingt das Pflanzen

Ein winterharter Hibiskus im Garten? Wenn man in den Gärtnereien die schön blühenden Hibiskus-Pflanzen sieht, kann man kaum glauben, dass es auch Sorten gibt, die man unbedenklich im Garten auspflanzen kann.

Winterharter Hibiskus hat oft gemischtfarbige Blüten.
Winterharter Hibiskus hat oft gemischtfarbige Blüten.

Was Sie benötigen:

  • etwas Kompost
  • Spaten
  • Gießkanne
  • Wasser

Winterharter Hibiskus - so pflanzen Sie ihn

Keinesfalls dürfen Sie die in Gärtnereien erhältlichen normalen Hibiskus-Pflanzen im Garten aussetzen, sie würden im Winter erfrieren. Allerdings gibt es auch winterharte Sorten, die (auch) unter der Bezeichnung "Roseneibisch" verkauft werden. Man kann Sie in Weiß, Lila, Dunkelrot oder Blau (sowie gemischtfarbig) kaufen. Die Pflanzen blühen im Spätsommer und sind in dieser Zeit eine schöne Bereicherung des Gartens. Kaufen Sie am besten Ware in Containern, dies erleichtert das Pflanzen. Bedenken Sie bei der Wahl des Standortes, dass winterharter Hibiskus ein stattlicher Strauch wird und (bei einigen Sorten) über 2 m hoch werden kann. Winterharter Hibiskus eignet sich daher als Grundstücksabgrenzung sowie als Bestandteil einer Blühhecke.

  1. Winterharter Hibiskus kann im Herbst und im Frühjahr gepflanzt werden.
  2. Heben Sie ein passendes Pflanzloch aus, das etwas tiefer und breiter als der Container des Roseneibischs ist.
  3. Geben Sie etwas reifen Kompost in das Pflanzloch und wässern Sie es.
  4. Nehmen Sie den winterharten Hibiskus samt Erde aus dem Container und pflanzen Sie ihn in das Pflanzloch.
  5. Bedecken Sie ihn mit der Gartenerde und drücken Sie diese leicht fest, sodass eine Gießmulde entsteht.
  6. Schlämmen Sie die Erde ein, damit die Pflanzenwurzeln in Kontakt mit dem Gartenboden kommen.
  7. Auch die nächsten Tage sollten Sie auf ausreichende Feuchtigkeit achten.
  8. Die Pflanze ist robust und benötigt keinen Haltestab.

Wenn Sie mehrere Hibiskus-Pflanzen setzen, werden Sie in den folgenden Jahren eine interessante Beobachtung machen: Im Garten wachsen aus den Samen der Pflanzen weitere Roseneibische heran, die manchmal neue Blütenfarbmischungen haben.

Teilen: