Alle Kategorien
Suche

Windows Live Messenger: Account löschen - so geht's

Oft wird davon berichtet, dass beim Benutzen des Live Messenger das System sehr ausgebremst wird. Andere verzichten ganz auf das Feature bei Windows und benutzen alternative Angebote. Mit wenig Aufwand können Sie auch jederzeit aus Ihrem Konto aussteigen.

E-mails sind nicht immer harmlos.
E-mails sind nicht immer harmlos. © Thorben Wengert / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Passwort

Den Windows Live Messenger deaktivieren - automatisch

  • Der Windows Live Messenger ist fester Bestandteil des Windows-Systems. Nur mit tiefgreifenden Maßnahmen kann er aus dem System gelöscht werden. Als Nutzer einer Windows-Variante bekommen Sie das Einrichten des Messengers permanent angeboten. Mit der Anmeldung ist Ihr Konto aber noch nicht dauerhaft aktiviert.
  • Sie haben nach der Registrierung 90 Tage Zeit, um eine erste Nachricht zu versenden. Tun Sie das nicht, deaktiviert sich das Konto automatisch. Dann können Sie innerhalb der nächsten 90 Tage das Konto wieder aktivieren. Verstreicht die Zeit ungenutzt, wird Ihr Konto automatisch gelöscht. Erst nach geraumer Zeit gibt das System Ihre Mailadresse wieder frei, um ein neues Konto damit einzurichten.

Den Account manuell löschen - so geht's

  • Wer seinen Account nicht durch den Ablauf der automatischen Frist löschen lassen  will, muss selber tätig werden. Dazu müssen Sie sich normal in Ihr Konto einloggen, in der Navigationsleiste den Button "Einstellungen" anklicken und dann "Allgemeine Aufgaben / Konto löschen" wählen. Kontrollieren Sie vor dem Löschen die Richtigkeit der Eingaben, nennen Sie Ihr Passwort und klicken Sie dann auf "Ja".
  • Mit "Account Löschen" ist auch die dort verwendete Mailadresse unbrauchbar, Sie können damit weder Nachrichten senden, noch empfangen. Um alle Optionen offen zu halten, sollten Sie nicht auf die Idee kommen, den Windows-Ordner "Live Messenger" zu löschen. Damit schneiden Sie sich unwiderruflich alle Chancen ab, das Feature irgendwann wieder zu aktivieren.
  • Ist Ihnen dagegen ein Mißgeschick widerfahren und Sie haben Ihr Konto versehentlich gelöscht, können Sie versuchen, den Vorgang durch das Zurücksetzen auf eine frühere Einstellung rückgängig zu machen. Benutzen Sie dazu die Systemwiederherstellung in Windows.
Teilen: