Alle Kategorien
Suche

Windows 7 - Anwendungsdaten einsehen

Die Anwendungsdaten von Windows 7 befinden sich im Systemordner und sind in der Regel versteckt, sodass sie nicht von einem unkundigen Anwender verändert werden können. Sie können sie jedoch einsehen, wenn Sie dies möchten.

Jeder Windows-PC hat Anwendungsdaten.
Jeder Windows-PC hat Anwendungsdaten.

Die Anwendungsdaten von Windows 7 sollten von Ihnen nicht verändert werden, wenn Sie sich nicht sehr gut mit dem System von Windows 7 auskennen. Wenn Sie jedoch Erfahrung mit dem Betriebssystem haben, können Sie die Dateien einsehen. Sie müssen jedoch die Rechte dazu besitzen.

Versteckte Dateien in Windows 7 sichtbar machen

Die Anwendungsdaten von Windows 7 sind im Systemordner versteckt, um eine unbefugte oder unbewusste Änderung zu verhindern. Sie müssen diese zunächst sichtbar machen.

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung, danach gehen Sie auf die Option "Dateien und Ordner".
  2. Sie gelangen in ein Ordnersystem. Scrollen Sie herunter bis zu dem Menüpunkt: "Versteckte Dateien und Ordner anzeigen". Setzen Sie vor diesem Menüpunkt ein Häkchen. Jetzt werden alle versteckten Dateien und Ordner angezeigt.
  3. Wechseln Sie in den Systemordner. Jetzt sollten Sie die Windows Anwendungsdaten sehen. Der Pfad ist c:/ Dokumente und Einstellungen/Ihr Benutzername/Anwendungsdaten.

So können Sie die Anwendungsdaten direkt aufrufen

Sie können die Anwendungsdaten durch einen Befehl in Windows 7 direkt aufrufen. Hierzu müssen Sie jedoch im Vorfeld die versteckten Ordner sichtbar machen.

  1. Öffnen Sie den Windows Explorer. 
  2. Geben Sie in die Adresszeile den Befehl "%appdata%" ein. Die Anwendungsdaten werden Ihnen direkt angezeigt.

Wird Ihr Computer von mehreren Personen benutzt und sind diese ebenso wie Sie als Administrator angemeldet, sollten Sie die Anwendungsdaten wieder verstecken, wenn Sie diese eingesehen oder Änderungen daran vorgenommen haben. Ansonsten kann es sein, dass ein anderer Nutzer eventuell auch Einsicht in diese Dateien nimmt und diese, bewusst oder unbewusst, verändert. Im schlimmsten Falle können Sie Windows 7 danach nicht mehr starten.

Teilen: