Alle Kategorien
Suche

Wimpernverlängerung selber machen - Anleitung für dauerhaft dichte Wimpern

Wimpernverlängerung selber machen - Anleitung für dauerhaft dichte Wimpern2:05
Video von Linda Erbstößer2:05

Sie denken schon länger über eine Wimpernverlängerung nach, wissen aber nicht genau, wie Sie dies selber machen können, ohne dass es künstlich aussieht? Die Alternative zu der Verlängerung mit Kunstwimpern ist die richtige Pflege der eigenen Augenwimpern. So werden Sie auch dauerhaft schöne Wimpern haben.

Was Sie benötigen:

  • Olivenöl
  • Kosmetikpads
  • Kosmetiktücher
  • Mascara
  • Augen-Make-up-Entferner
  • loses Puder
  • Wimpernzange
  • Wimpernkamm

Nicht nur mit dem Ankleben von künstlichen Wimpern erreichen Sie eine dauerhafte Dichte. Ebenso können Sie das auch mit einer regelmäßigen und sorgfältigen Pflege, die Sie mit den richtigen Hausmitteln und Utensilien durchführen können, bei Ihren eigenen Augenwimpern erreichen. Eine Wimpernverlängerung mit Kunstwimpern, die für einige Zeit halten soll, ist außerdem nicht ganz so einfach auf professionell Art und Weise selber zu machen und sollte lieber einem Fachmann in die Hände gegeben werden.

Dauerhaft schöne dichte Wimpern durch die richtige Pflege selber machen

  1. Zunächst sollten Sie Ihre Wimpern regelmäßig mit einer Portion Feuchtigkeit versorgen. Das verleiht diesen einen perfekten Glanz und eine gewisse Elastizität.
  2. Erreichen können Sie das ganz simpel mit Olivenöl aus dem Küchenschrank.
  3. Geben Sie dazu eine kleine Menge in Ihre Handfläche, tupfen Sie Ihren Zeigefinger und Daumen hinein.
  4. Schließen Sie das zu behandelnde Auge und streichen Sie nun mit Ihrem Zeigefinger über die Augenwimpern, um das Olivenöl einwirken zu lassen.
  5. Umgreifen Sie danach diese mit Daumen und Zeigefinger und massieren Sie das Öl für einige Zeit in kreisenden Bewegungen ein.
  6. Dies sollten Sie in regelmäßigen Abständen durchführen. So gehen Sie in die richtige Richtung, um eine dauerhaft gesunde und dichte Wimpern zu behalten.
  7. Darauf folgt die Wimpernverlängerung, die Sie auf natürliche Art und Weise selber machen können.

Die richtige Technik beim Tuschen für eine Wimpernverlängerung

  1. Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Mascara, die eine Wimpernverlängerung auch ohne das Aufkleben von Kunstwimpern ermöglichen. Entscheiden Sie sich für eine schöne dichte Verlängerung, für ein Mascara mit enthaltenden Polymeren. Hierbei spielt neben der richtig gewählten Wimperntusche aber auch die Technik beim Tuschen eine Rolle.
  2. Als Allererstes sollten Sie Ihre Augen und Wimpern vollständig mit einem Augen-Make-up-Entferner gründlich reinigen, um diese fettfreie zu bekommen.
  3. Hierzu nehmen Sie sich ein Kosmetikpad zur Hand und geben etwas von dem Entferner darauf. Entfernen Sie damit restlos alles an Ihren Augen.
  4. Im nächsten Schritt sollten Sie mit einem losen Puder und einem Kosmetikpinsel Ihre Wimpern bestäuben.
  5. Nach der Reinigung und dem Bestäuben setzen Sie Ihre Wimpernzange am Wimpernrand an. Drücken Sie diese nun für ungefähr eine halbe Minute zusammen.
  6. Legen Sie ein Kosmetik- oder Taschentuch über Ihre unteren Augenwimpern.
  7. Beginnen Sie mit dem Tuschen, indem Sie das Mascarabürstchen in der Ansatzmitte von den oberen Wimpern ansetzen und mit leichten Rechts- und Links-Schwingungen auf der Stelle fortfahren.
  8. Hat das Bürstchen sich mit Ihren Wimpern vereint, können Sie dieses bis hin in die Spitzen ziehen.
  9. Lassen Sie die erste aufgetragene Schicht vollständig trocknen und tuschen Sie eine weitere Schicht darüber.
  10. Mit einem Wimpernkamm können Sie gegebenenfalls die Wimpern noch voneinander trennen.
  11. Die unteren Wimpern sollten Sie nur tuschen, wenn diese Ihnen sehr kurz erscheinen. Hier reicht es auch aus, wenn Sie den Wimpernkranz leicht mit einem Eyeliner bearbeiten. Dies wirkt natürlicher.

Wie Sie sehen, können Sie auch ohne künstliche Methoden ganz einfach einen schönen Augenaufschlag selber machen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos