Alle Kategorien
Suche

Wimpernpflege - darauf muss man achten

Ihre Wimpern brauchen eine separate Wimpernpflege. Wie Ihr Haupthaar, können auch Wimpern trocken und brüchig werden. Sind sie abgebrochen, kann man nur warten, bis sie wieder nachgewachsen sind. Wie Sie die Härchen richtig pflegen und vor Wimpernbruch schützen, zeigen die folgenden Beauty-Tipps für schöne Wimpern.

Mit der richtigen Wimpernpflege kommen auch Ihre Wimpern in Schwung!
Mit der richtigen Wimpernpflege kommen auch Ihre Wimpern in Schwung!

Was Sie benötigen:

  • spezielle Wimpernkur (Wimpernpflege)
  • Lash Primer
  • gute Mascara (mit Pflegestoffen)
  • Augen-Make-Up-Entferner
  • Rizinus-Öl (samt Wimpernbürste)
  • evtl. durchsichtige Gel-Mascara

Wimpernpflege für strapazierte Wimpern

Wimpern, die nicht ausreichend gepflegt werden, können dünn und brüchig werden. Sie bedürfen einer speziellen Wimpernpflege, die ihnen Feuchtigkeit und pflegende Substanzen zuführt, damit sie wieder weich, dichter und elastisch werden. Denn nur gesunde Wimpern lassen Ihre Augen strahlen. Beziehen Sie die Wimpernpflege daher in Ihre tägliche Gesichtspflege mit ein.

Gönnen Sie entkräfteten Wimpern eine Kur

  • Im Rahmen der Augenpflege tragen Sie täglich vor dem Zubettgehen eine spezielle Wimpernkur oder ein Wimpernserum auf. Hierzu besorgen Sie sich im Internet, in Ihrer Apotheke oder in Ihrem Parfümladen ein Pflegebalsam in Form einer Mascara (oder als Balsam im Töpfchen - samt Wimpernkamm und Bürste zum Auftragen). Auch Produkte aus der Naturkosmetik sind empfehlenswert zum Pflegen der feinen Härchen. Sie erhalten Sie in Drogerien und in der Apotheke.
  • Die Kosten für eine gute Pflegekur oder ein Wimpernserum belaufen sich in der Regel auf 12,00 € bis 40,00 Euro.
  • Die Pflegekur tragen Sie wie eine normale Wimperntusche auf die Wimpern auf. Achten Sie darauf, dass Ihre Wimpernkur zwischen sechs und acht Stunden einwirken kann.
  • Je nach Produkt  wird die Kur über sechs bis acht Wochen aufgetragen. Erste sichtbare Erfolge stellen sich bereits nach einer bis zwei Wochen ein. Dank der pflegenden Inhaltsstoffe (Collagen, Panthenol, Hyaluron, Proteine) werden die Härchen gestärkt und elastisch, und somit vor Wimpernbruch geschützt.
  • Verschiedene Wimpernpflege-Produkte gibt es auch als Farb-Pflegebalsam in dunklen Nuancen. Diese färben Ihre Wimpern dunkel und lassen Sie herrlich glänzend aussehen. Ein tönendes Pflegebalsam eignet sich für tagsüber: Neben dem Färben pflegt es und verschafft Ihren Wimpern zusätzlich Glanz und Volumen.

Das richtige Tuschen der Wimpern

Wenn Sie häufig oder täglich Ihre Wimpern tuschen, beachten Sie bitte folgende Beauty-Tipps für den perfekten Augenaufschlag:

  • Benutzen Sie vor dem Auftragen von Wimperntusche und Lidschatten einen Lash Primer. Dieser baut die feinen Härchen von innen her auf, und schützt sie vor schädlichen Umwelteinflüssen. Danach tragen Sie die farbige Tusche über dem Lash Primer auf.
  • Achten Sie beim Kauf Ihrer Wimperntusche darauf, dass Sie ein hochwertiges Produkt wählen, das zusätzlich zur Farbe auch pflegende Inhaltsstoffe besitzt. Auch hier kann Naturkosmetik die richtige Wahl für gesunde und schöne Wimpern voller Volumen sein.
  • Verwenden Sie Ihre Tusche nie länger als sechs Monate, da sich mit der Zeit darin Bakterien bilden können. Diese können zu Augenreizungen oder -entzündungen führen.
  • Ist Ihre Mascara fast eingetrocknet, verwenden Sie sie nicht mehr. Wird zu trockene Tusche aufgetragen, führt das vermehrt zu Wimpernbruch.
  • Legen Sie beim Neukauf einer Mascara ruhig mehr Geld an. Denn qualitativ hochwertige Produkte trocknen nicht so schnell ein.

Tipps zur Anwendung einer Wimpernzange

  • Wenden Sie Ihre Wimpernzange auf jeden Fall vor dem Tuschen an. Benutzen Sie Ihre Wimpernzange auf getuschten Wimpern, können diese leichter abbrechen, da Sie durch Mascara unflexibler sind.
  • Fönen Sie Ihre Wimpernzange kurz warm, bevor Sie diese benutzen. So bekommen Ihre Wimpern einen schönen Schwung, ohne abzubrechen.

Wimpernpflege - korrektes Abschminken gehört dazu

  • Getuschte Wimpern sollten Sie vor dem Zubettgehen immer gründlich mit einem passenden Entferner abschminken. Gehen Sie mit getuschten Wimpern schlafen, können diese nachts durch die Reibung am Kopfkissen abbrechen.
  • Haben Sie Sorge, dass Sie durch das Abschminken Wimpern verlieren, verwenden Sie ein extra Augen-Abschmink-Öl. Tränken Sie damit ein Wattepad und lassen Sie es kurze Zeit auf Ihrem Auge einwirken. Wischen Sie danach Ihre Wimpern gründlich sauber. Diese Methode entfernt auch Lidschatten.
  • Achten Sie darauf, dass Sie mit Ihrem getränkten Wattepad immer nur in eine Richtung und nicht gegen die Wuchsrichtung arbeiten. Reiben Sie niemals wild hin und her, sondern streichen Sie ganz langsam über Ihr Augenlid und die Haut. So schminken Sie Ihre Augen sanft und gründlich ab, und spenden Ihren Wimpern - dank pflegender Inhaltsstoffe - zusätzliche Pflege.

Die Basispflege für alle Wimpern

Falls Sie Ihre Wimpern selten oder gar nicht schminken, denken Sie dennoch an die richtige Wimpernpflege. Auch ungeschminkte Wimpern können schön aussehen, wenn Sie kraftvoll und elastisch sind. Umwelteinflüsse schaden ungeschminkten Wimpern jedoch deutlich mehr, da sie keine schützende Mascara-Schicht umgibt.

  • Wenn Sie abends im Rahmen Ihrer Gesichtspflege Nachtcreme auftragen, können Sie eine kleine Portion davon in Ihre Wimpern einreiben und einwirken lassen. Ihre Wimpern bekommen so eine zusätzliche Pflege und Feuchtigkeit. Auch für die Pflege Ihrer Augenbrauen ist die Creme geeignet.
  • Eine Alternative hierzu ist das Hausmittel Rizinusöl, welches Sie nachts einwirken lassen. Mit einer kleinen Bürste tragen Sie ein wenig Rizinusöl morgens und/oder abends auf Ihre Wimpern auf. Seien Sie sparsam beim Auftragen des Öls, da sonst die Augen leicht verkleben können. Das Hausmittel bekommen Sie in jeder Apotheke. Für 100 Milliliter Rizinusöl bezahlen Sie ca. 5,80 Euro.
  • Auch natives Olivenöl eignet sich für Kuren und pflegt feine Härchen, Wimpern wie Augenbrauen, optimal. Das Öl wird abends auf die Wimpern aufgetragen und muss nachts einwirken. Morgens sollte das Olivenöl mit Wasser entfernt werden. Schon nach einigen Tagen werden die Wimpern voller und gesunder aussehen.

Wimpernpflege mit farbloser Gel-Mascara

  • Falls Sie Ihre Wimpern selten oder gar nicht schminken, probieren Sie doch mal eine farblose, pflegende Gel-Mascara. Gel-Mascara lässt Ihre Wimpern strahlen, nicht wie geschminkt aussehen und wirkt als optische Wimpernverlängerung. 
  • Die darin enthaltenen Pflegestoffe und Vitamine stärken zusätzlich Ihre Wimpern!

Weder das Auftragen von Nachtcreme, Rizinusöl oder Gel-Mascara ersetzen eine Wimpernkur. Sind Ihre Wimpern stark strapaziert, sind Kuren unerlässlich, um Ihre Wimpern wieder aufzubauen. Die feinen Haare werden dichter, länger und bekommen ein gesundes Aussehen – der perfekte Augenaufschlag ist damit garantiert!

Teilen: