Alle Kategorien
Suche

Wimpern verlängern - so kleben Sie künstliche Wimpern auf

Wimpern verlängern - so kleben Sie künstliche Wimpern auf0:55
Video von Linda Erbstößer0:55

Wer von Natur aus nicht allzu lange oder viele Wimpern hat, greift gern auf die künstliche Alternative zurück, um seine Wimpern zu verlängern. Was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Was Sie benötigen:

  • künstliche Wimpern und Kleber
  • eine Pinzette
  • Geduld
  • Fingerspitzengefühl

Zunächst sei gesagt: Gerade, wenn Sie ungeübt sind, kann das Ankleben von künstlichen Wimpern schon mal Zeit und Mühe kosten. Es ist daher ratsam, sich vor dem ersten Benutzen von einer Kosmetikerin beraten zu lassen. Hier können Sie sich auch beim ersten Anklebeversuch helfen lassen.

Wimpern selbst verlängern

  • Wenn Sie Ihre Wimpern selbst mithilfe von künstlichen Wimpern verlängern und verdichten wollen, müssen Sie ein paar Dinge unbedingt beachten.
  • Bevor Sie mit dem Ankleben beginnen, sollten Sie sich gründlich abschminken. Schminkreste können die Klebewirkung beeinträchtigen.
  • Auch sollten Sie zum Abschminken kein Öl verwenden oder dieses gut abwaschen, denn sonst hält der Wimpernkleber nicht richtig.
  • Passen Sie beim Öffnen der Packung mit den Kunstwimpern auf, dass Ihnen diese nicht auf den Boden fallen - so nah, wie sie am Auge getragen werden, sollten sie absolut sauber sein, um eventuelle Entzündungen zu vermeiden.
  • Der Wimpernkleber liegt künstlichen Wimpern im Normalfall bei. Benutzen Sie nie einen anderen Kleber als diesen Spezialkleber, um Ihre Wimpern zu verlängern!
  • Tragen Sie den Kleber vorsichtig und dünn auf, denn wenn er unter dem Saum der künstlichen Wimpern hervorquillt, behindert er Sie später beim Schminken.
  • Benutzen Sie einen Pinzette, um die Wimpern aufzukleben. Drücken Sie sie an und halten Sie sie eine Weile fest, damit der Kleber antrocknen kann.
  • Ganz wichtig: Benutzen Sie künstliche Wimpern immer nur ein einziges Mal, beim zweiten Mal kleben sie nicht mehr richtig und sehen auch nicht mehr so gut aus.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos