Alle Kategorien
Suche

Wimpern stärken - so können Sie vorgehen

Lange und dichte Wimpern wünscht sich wohl jede Frau. Was aber, wenn die Wimpern dünn sind oder die kleinen Härchen abbrechen? Kann man seine Wimpern stärken?

Wimpern stärken: Verwenden Sie altbewährte Hausmittel.
Wimpern stärken: Verwenden Sie altbewährte Hausmittel.

Was Sie benötigen:

  • Rizinusöl
  • Olivenöl
  • Vaseline
  • ein Wimpernbürstchen
  • Kieselerde

Die Natur lässt sich leider nicht überlisten. Ob Ihre Wimpern voll und lang oder eher dünn und "fusselig" sind, ist genetisch bedingt.

Können Sie die Augenhärchen stärken?

Ja - besonders dann, wenn Sie zu den Frauen gehören, die regelmäßig Mascara verwenden, kann etwas Pflege nicht schaden.

  • Das ständige Tuschen kann die feinen Augenhärchen strapazieren und brüchig werden lassen. Gönnen Sie den Härchen eine "Erholungskur". Sie müssen dafür keine teuren Pflegeprodukte kaufen. Versuchen Sie es mit einem altbewährten Hausmittel - stärken Sie Ihre Wimpern mit Rizinusöl.
  • Sie sollten die Härchen abends - bevor Sie zu Bett gehen - mit dem Öl behandeln. Schminken Sie sich zuvor sorgfältig ab, die Augenhärchen sollten (restlos) von allen Rückständen befreit werden. Nehmen Sie nun ein sauberes Wimpernbürstchen und tragen Sie das Rizinusöl auf die Härchen auf.
  • Das Öl kann über Nacht einwirken. Wie lange Sie Ihre Augenhärchen mit dem Öl behandeln, liegt bei Ihnen. Sie können damit aufhören, wenn Sie einen sichtbaren Erfolg erzielt haben, oder die kleinen, feinen Härchen von nun an regelmäßig auf diese Weise pflegen. Schaden wird diese Behandlung den Augenhärchen sicher nicht.

Übrigens: Wenn Sie kein Rizinusöl zur Verfügung haben, dann können Sie zur Pflege Ihrer Wimpern auch Olivenöl oder Vaseline benutzen.

Schöne Wimpern - schöne Haare

Haben Sie schon einmal etwas von Kieselerde gehört?

  • Kieselerde erhalten Sie in Ihrem Drogeriemarkt. Es gibt sie als Pulver, das Sie zum Beispiel in Joghurt oder Getränke einrühren können, und als Kapseln. Ein kleiner Tipp: Die Kapseln lassen sich leichter einnehmen, das Pulver schmeckt nicht besonders gut.
  • Kieselerde ist ein altbewährtes Hausmittel, das zur Stärkung der Haare (dazu gehören auch Ihre Augenhärchen) und zur Verbesserung des Hautbildes (zum Beispiel bei unreiner Haut) angewendet werden kann. Viele Frauen schwören auf dieses Produkt. Probieren Sie es aus, vielleicht hilft es auch Ihnen.
  • Bevor Sie mit der Anwendung der Kieselerde beginnen, sollten Sie jedoch unbedingt die Packungsbeilage des von Ihnen gewählten Produktes beachten. Halten Sie sich sowohl an die Dosierungsanweisungen als auch an eine (möglicherweise empfohlene) Behandlungsdauer.

Dünne Wimpern lassen sich leider nicht in volle verwandeln. Doch Sie können die feinen Härchen stärken und schützen. Versuchen Sie es einmal.

Teilen: