Was Sie benötigen:
  • 1kg Wildschwein
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500ml Rotwein
  • 2 ELPreiselbeeren
  • 2 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Wildgewürz

Zubereitung von Wildschweingulasch

  1. Das Wildfleisch schneiden Sie in ca. 3cm große Würfel als Wildschweingulasch und die Gewürze zerstoßen Sie im Mörser ganz fein. Nun schälen Sie die Zwiebeln und schneiden sie in Ringe, ebenso schälen Sie die Möhren und schneiden diese in Würfel. Dies alles geben Sie in einen Gefrierbeutel und füllen diesen mit dem Rotwein auf. Der Beutel bleibt nun mindestens 5 Stunden so liegen, kann aber auch bis zu einem Tag so liegen, wenn Sie ihn immer wieder einmal wenden. So wird das Wildschweingulasch  ganz zart.
  2. Nach dieser Marinierzeit gießen Sie den Beutelinhalt über einem Sieb ab. Zwischenzeitlich erhitzen Sie gutes Öl und braten Fleisch und Gemüse darin scharf an.
  3. Sie geben das Tomatenmark hinzu und würzen mit Salz und Pfeffer, jetzt gießen Sie eine Tasse von der Marinade dazu, später  nach und nach 200 ml Brühe und bis zum Ende der Kochzeit die gesamte Marinade auffüllen. Die Preiselbeeren geben Sie nach ca. 50 Minuten hinzu und köcheln weiter, bis das Wildschweingulasch fertig ist und die Soße sämig genug ist.
  4. Sehr gut als Beilage kann man selbst gemachte Spätzle oder selbst gemachte Speckknödel reichen und dazu Rotkraut mit Birnen  und Preiselbeeren. Zum Trinken wäre der Wein der passendste, den Sie bereits zum  Kochen verwendet haben, nämlich einen Trollinger oder einen Pfälzer Dornfelder.