Alle Kategorien
Suche

Wildkräuter kaufen - worauf Sie achten sollten

Das Kochen mit Wildkräutern wird immer beliebter. Obwohl die Kräuter meist aus heimischen Regionen stammen, haben Gerichte, welche Sie mit solchen Kräutern kochen, stets einen ganz einzigartigen Geschmack. Wenn Sie Wildkräuter in Ihrer Küche verwenden möchten, kaufen Sie stets nur frische Kräuter!

Es gibt viele heimische Wildkräuter!
Es gibt viele heimische Wildkräuter!

Was Sie benötigen:

  • Kräutertabelle

Vor ein paar Jahren dachte kaum jemand daran, mit heimischen Wildkräutern zu kochen. Speisen wie der Brennnesselsalat wurden als Kaninchenfutter abgetan, während heute frische Wildkräuter in vielen Geschäften erhältlich sind.

Wildkräuter aus der Region

Alle krautigen Pflanzen, die essbar sind und wild wachsen, also nicht extra gezüchtet werden, nennt man Wildkräuter.

  • Diese Kräuter wachsen auf Wiesen und Feldern, im Wald oder an Bächen. Auch in Ihrem Garten können Wildkräuter wachsen, die Sie bisher als Unkraut betrachtet haben. Zu den heimischen Wildkräutern gehören unter anderem Löwenzahn, Brennnesseln und Bärlauch.
  • Besonders in gehobenen Restaurants werden Wildkräuter zum Kochen verwendet. Besonders bekannt ist der Bärlauch, der zahlreich auch in unseren Wäldern und am Wegesrand zu finden ist. Wenn Sie Wildkräuter nicht nur kaufen, sondern selbst sammeln möchten, müssen Sie gute Pflanzenkenntnisse haben und wissen, wann die beste Zeit zum Sammeln ist.

Kräuter kaufen - so bekommen Sie frische Ware

  • Wildkräuter sind nicht gleich Wildkräuter. Oft liegen frische Kräuter und Gewürze nahe beieinander, sodass Sie als Verbraucher kaum erahnen können, welches Kraut nun wirklich ein Wildkraut ist, und welches nicht dazugehört. Wildkräuter bekommen Sie ganz frisch, aber auch getrocknet zu kaufen. Je nachdem, welche Speisen Sie zubereiten möchten, können beide Kräuterarten verwendet werden.
  • Achten Sie bei frischen Wildkräutern darauf, dass diese auch wirklich frisch sind. Die Schnittenden dürfen keine Verfärbungen oder Quetschungen aufweisen und die Schnittfläche darf nicht eingetrocknet sein. Ähnlich wie frische Blumen, werden auch Wildkräuter nach einer Weile welk und lassen die Blätter hängen. Nicht jedes Kraut bekommen Sie als ganze Pflanze. Das Gänseblümchen, welches auch zu dieser Kategorie zählt, wird nicht als ganzes Blümchen verkauft, sondern hier wird nur der Blütenkopf verwendet. Kaufen Sie keine welken, sondern stets frische und aufgefaltete Blumenköpfe.
  • Auch Löwenzahn zählt zu den bekannten Wildkräutern und eignet sich unter anderem für die Zubereitung von Salat. Kaufen Sie hier aber am besten nur die kleinen Blätter, da der Bitterstoffgehalt mit der Blattgröße zunimmt, und sehr große Löwenzahnblätter daher kaum genießbar sind.
  • Wildkräuter bekommen Sie auf Wochenmärkten, in großen Supermärkten oder im Obst- und Gemüsehandel.

Viele Gemeinden bieten Kräuterwanderungen und Seminare für Sammler an. Nachdem Sie ein solches Seminar besucht haben, kennen Sie sich mit Wildkräutern aus und können diese dann auch selbst sammeln.

Teilen: