Alle Kategorien
Suche

Wieviel Volumen hat ein Mensch - so berechnen Sie den menschlichen Körper

Wieviel Volumen hat ein Mensch - so berechnen Sie den menschlichen Körper3:08
Video von Galina Schlundt3:08

Das Volumen des menschlichen Körpers ist, wenn es exakt sein soll, nur sehr aufwendig zu bestimmen, aber es gibt einige Näherungswerte, die recht exakt sind. Somit ist die Frage leicht zu beantworten, wieviel Mal ein Mensch in einen Kubikmeter passt.

Was Sie benötigen:

  • Maßband
  • Messzylinder
  • Waage
  • Bottich

Volumen des Menschen mathematisch bestimmen

Sie können den menschlichen Körper abschnittsweise in geometrische Körper zerlegen - Arme, Beine, Hals und Rumpf sind Zylinder und der Kopf eine Kugel. So können Sie bestimmen, wie viel Volumen ein Mensch hat.

  1. Messen Sie die Umfänge der betreffenden Körperteile und teilen Sie diese durch pi und durch 2. Sie bekommen die Radien der jeweiligen Hilfskörper,
  2. Ermitteln Sie dann die Länge der Arme, Beine, des Rumpfs und des Halses. Fragen Sie, nicht wie viel Mal Sie messen müssen, es kommt darauf an, in wie viele Körper Sie den Menschen zerlegen.
  3. Das Volumen des Kopfes ist VKopf = (4/3) pi rkopf3.  Das Volumen eines Zylinders ist Vzylinder= pi r2 h.
  4. Addieren Sie nun die Teilvolumen , die Sie so errechnet haben. Das Volumen eines Menschen ist also VMensch= Vkopf+VRumpf+VHals+ 2 VArm+ 2 VBein.

Sie werden damit aber nur einen Näherungswert bestimmen können, aber Sie erfahren ungefähr, wie viel Volumen Sie haben.

Wievielmal ein cm3 in den Menschen passt

Die einzige, ganz exakte Methode ist das Volumen über die Verdrängung auszurechnen. Wenn Sie keinen Messzylinder haben, der eine genaue Einteilung hat und gleichzeitig so groß, dass Sie darin untertauchen können, müssen Sie Folgendes machen:

  1. Füllen Sie einen Bottich, der so groß ist, dass Sie komplett darin eintauchen können, bis zum Rand mit Wasser. Sie müssen aber den Bottich mit einem Messzylinder befüllen, damit Sie genau wissen, wie viel Wasser darin ist. Fragen Sie besser nicht, wie viel Mal Sie den Messzylinder befüllen und ausleeren müssen, schreiben Sie sich besser auf, wie oft Sie es machen müssen, sonst können Sie von vorne anfangen.
  2. Tauchen Sie komplett in dem Bottich unter, es wird so viel Wasser herausfließen wie Sie an Volumen verdrängen.
  3. Steigen Sie aus dem Gefäß heraus und lesen Sie ab, wie viel Wasser darin verblieben ist. Sie erfahren, wie viel Volumen ein Mensch hat, indem Sie das Volumen des Wassers, das verschüttet wurde, nach der Formel Vvorher+Vnacher ausrechnen.

Eine umständliche, aber dafür genaue Methode, etwas über das Volumen eines Menschen zu erfahren.

Volumen über die Masse bestimmen

Egal, ob Sie schwimmen können oder nicht, Sie werden sicher schon bemerkt haben, dass Sie weder wie ein Korken auf dem Wasser schwimmen, noch wie eine Bleikugel untergehen, d.h. die Dichte eines Menschen dürfte also ungefähr so groß sein, wie die des Wassers.

  • Die Dichte des Wassers beträgt ungefähr 1 kg/l also 1 kg/dm3 oder 1 g/cm3, wenn man das umrechnet.
  • Es gibt den Zusammenhang, dass die Dichte Masse durch Volumen ist. rho = m/V. Das Volumen ist also V=m/rho.
  • Wenn Sie also 55145 g wiegen, dann haben Sie ein Volumen von 55145 cm3, denn:
  • V = 55145 g/(1 g/cm3) = 55145 cm3.

Demnach ist die Antwort auf die Ausgangsfrage: Ungefähr soviel cm3, wie der Mensch in g wiegt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos