Alle Kategorien
Suche

Wieder zueinander finden - so meistern Sie die Ehekrise

Wie jede Verbindung, in der über viele Jahre zwei Menschen eng miteinander leben, ist auch eine Ehe in vielen Fällen einigen Stürmen ausgesetzt. Eine Ehekrise ist kein Grund, sofort aufzugeben. Es gibt kein patentiertes Rezept, wie Sie wieder zueinander finden, aber einige Ratschläge werden Ihnen sicher helfen.

Streit hilft nicht weiter.
Streit hilft nicht weiter.

Es muss nicht immer sofort offener Streit sein, mit dem sich eine Ehekrise ankündigt. Manchmal schleicht sich auch eine stille Unzufriedenheit ein, die immer stärker wird. Bemerken Sie sie, stellen Sie sich der Herausforderung.

Finden Sie die Ursachen

  • Sie sind sich zwar bewusst, dass Ihre Ehe in einer Krise steckt, aber nur, wenn Sie die Ursachen dafür finden, können Sie auch erfolgreich wieder zueinander finden. Versuchen Sie sich daran zu erinnern, wann die Probleme in Ihrer Ehe anfingen. Manchmal gibt es ganz bestimmte Auslöser für die Krise, die erst bei der späteren Betrachtung auffallen.
  • Natürlich ist es zuerst einfacher, die Gründe beim Partner zu suchen. Bedenken Sie aber, dass eine Beziehung immer aus dem Wechselspiel von zwei Menschen besteht. Selbst wenn Sie meinen, Ihr Ehepartner ist der Auslöser, kann etwas kritische Selbstbetrachtung nicht schaden. Manchmal hat er nur auf Sie und Ihr geändertes Verhalten reagiert.
  • Gerade eine langjährige Ehe bedeutet sehr viel Routine. Viele dieser Gewohnheiten werden Sie nicht einmal mehr bewusst bemerken. Sie können hilfreich sein, um den Alltag zu meistern, aber auch wie ein störendes Korsett, das neue Impulse abwehrt. Finden Sie Ihre Routinen und hinterfragen Sie sie. 

Gemeinsam wieder zueinander finden

  • Der Weg aus der Ehekrise ist nur gemeinsam und mit viel Offenheit zu bewältigen. Suchen Sie deswegen das Gespräch mit Ihrem Ehepartner. So wichtig, wie ein erstes klärendes Gespräch ist, benötigt es Zeit und Ruhe. Bereiten Sie die Gelegenheit vor, damit Sie ungestört sind und es nicht womöglich in einer sehr stressigen Situation zwischen Tür und Angel stattfindet.
  • Vermeiden Sie Vorwürfe, die wieder schnell in Streitereien enden. Am besten beginnen Sie damit, dass Sie die positiven Dinge aussprechen und ganz klar machen, wie viel Ihnen Ihr Partner bedeutet. Sie können nicht erwarten, dass der andere sich schon genauso intensiv damit befasst hat wie Sie. Es kann sein, dass er Bedenkzeit braucht. Sie haben immerhin schon einen Vorsprung in Ihren Überlegungen.
  • Wenn Ihr Partner ebenso den Wunsch hat, dass Sie in Ihrer Ehe wieder zueinander finden, dann wird er mit Ihnen reden. Damit sind Sie beide auf einem guten Weg. Hören Sie sich seine Gedanken so ruhig und unvoreingenommen wie möglich an. 
  • Nicht jeder hat ein Gedächtnis wie ein Computer. Für Sie beide ist es hilfreich, wenn jeder eine Liste macht, was gut und was schlecht an Ihrer Ehe ist. Der Vergleich dieser Listen wird Ihnen helfen, die Probleme zu erkennen, die Ihnen beiden am meisten am Herzen liegen.
  • Gemeinsam können Sie überlegen, was Sie beide an sich und an Ihrem Alltag ändern wollen. Alleine diese gemeinsame Planung ist schon ein wichtiger Schritt, damit Sie wieder zueinander finden. Treffen Sie Vereinbarungen und planen Sie, wie Sie beide Ihre Ehe neu und glücklich gestalten wollen. Besonders hilfreich ist es, diese Art von Gespräch zu wiederholen. Am besten vereinbaren Sie einen bestimmten Tag in der Woche, an dem Sie sich beide einfach nur alles von der Seele reden. So staut sich nichts an und Sie können Ihre Probleme lösen, bevor sie in einen ernsthaften Streit ausarten.

Aus einer Krise wieder zueinanderzufinden ist anstrengend, aber auch spannend und schön. Sie brauchen Geduld, Toleranz und den Mut zu einem Neuanfang. Belohnt werden Sie mit einer Ehe, die ein neues und auch besseres Verständnis füreinander hat.

Teilen: