Alle Kategorien
Suche

"Wie zeige ich ihm, dass ich ihn mag?" - So geht's mit Blicken

Sie haben sich in einen netten Jungen oder Mann verguckt und fragen sich nun verzweifelt: "Wie zeige ich ihm am besten, dass ich ihn gerne mag?" Machen Sie sich nicht verrückt, gut Ding braucht Weil. Gehen Sie erst einmal langsam an die Sache heran und zeigen Sie Ihrem Angebeteten mit Blicken, dass Sie auf ihn stehen.

Blicke sagen mehr als tausend Worte.
Blicke sagen mehr als tausend Worte.

Aller Anfang ist schwer. Wie kann man ihm, dem Mann aller Träume, am geschicktesten zeigen, dass man ihn gerne mag? Irgendwo zwischen schüchtern und draufgängerisch befindet sich der Weg zum Glück.

Zeigen Sie ihm mit Blicken Ihre Gefühle

  • Zuerst sollten Sie die Frage klären, auf welche Weise Sie das Objekt Ihrer Begierde mögen, um einen erfolgreichen "Angriffsplan" aufzustellen. Werfen Sie ihm nämlich den falschen Blick zu, kann die Sache schneller enden, als Ihnen lieb ist, oder aber in eine völlig falsche Richtung gehen. Das mag zwar kompliziert klingen, aber in der Praxis ist es ist nicht ganz so schwer.
  • Überprüfen Sie sich einmal selbst - bringt er eher Ihr Herz zum Höherschlagen, oder kribbelt es bei seinem Anblick mehr in der unteren Region Ihres Körpers?  Das bedeutet, wenn er Liebesgefühle in Ihnen weckt, dann muss der Blick verliebt-romantisch rüberkommen.
  • Wenn Sie ihn so richtig scharf finden und eigentlich nur eine Bettgeschichte suchen, dann sollten Sie Ihren sexy Blick aufsetzen, um ihm zu zeigen, was Sie von ihm wollen.

Lassen Sie es ihn merken, wenn Sie ihn mögen

  • Nicht jede Frau ist so mutig, dass Sie direkt auf einen netten jungen Mann zugehen kann, um ihm zu sagen: "Du, ich mag dich ganz gern, möchtest du mit mir ausgehen?"
  • Wenn Sie auch eher zur schüchternen Sorte gehören oder es einfach erotischer finden, wenn er den eigentlichen ersten Schritt macht, dann werfen Sie ihm doch ein paar aussagekräftige Blicke zu.
  • Ein guter, verführerischer Blick muss einfach geübt und einstudiert werden. Das kann Ihnen keiner theoretisch vermitteln, denn was bei einem Gesicht gut aussieht, kommt bei einem anderen einfach lächerlich rüber. Der Tipp hier lautet: ab vor den Spiegel und üben, üben, üben.
  • Um dem Blick mehr Authentizität zu verleihen, müssen Sie sich unbedingt auch gefühlsmäßig in die richtige Stimmung bringen, ansonsten wirkt der Blick aufgesetzt.
  • Sind sie also verliebt, fühlen Sie mit aller Kraft in sich hinein und lächeln Sie ihn bei der nächsten Gelegenheit an, indem Sie einen leicht schüchternen Blick aufsetzen.
  • Starren Sie ihn nicht an, sondern zeigen Sie ihm Ihre Zuneigung diskret. Suchen Sie immer wieder eine Gelegenheit für den Blickkontakt und achten Sie auch auf seine Reaktion darauf. Machen Sie nur weiter, wenn Sie in seinen Augen ebenfalls Interesse erkennen können.
  • Wenn er Sie jedoch so richtig auf Touren bringt und Sie möglichst schnell mit ihm ins Bett hüpfen möchten, dann kann der Blickaustausch ruhig etwas fordernder und lüsterner sein.
Teilen: