Alle Kategorien
Suche

Wie wird man braun bei heller Haut? - So kann's klappen

Wenn Sie gerne bei heller Haut braun werden möchten, sollten Sie einiges beachten, um Ihre Haut nicht zu schädigen. Aber wie wird man bei heller Haut braun? Hier finden Sie einige Anregungen, wie man auch bei heller Haut braun wird.

Im Schatten bräunen Sie schonend.
Im Schatten bräunen Sie schonend.

Was Sie benötigen:

  • Kopfschutz
  • Sonnenschirm
  • Baum
  • Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor und UVA- und UVB-Schutz
  • Feuchtigkeitspflege

Bei heller Haut in der Sonne aufpassen

Bei heller Haut ist die Gefahr, beim Braunwerden einen Sonnenbrand zu bekommen besonders groß.

  • Besonders wenn Sie rothaarig sind und viele Sommersprossen haben, ist auch Ihre Haut besonders empfindlich.
  • Bei heller Haut sollten Sie zum Braunwerden auf Solariumbesuche verzichten, denn durch die intensive Bestrahlung kommt es meist zu Sonnenbrand, der nicht nur Schmerzen verursacht, sondern Ihre Haut auch nachhaltig schädigen kann.
  • Sonnenbäder zwischen elf und fünfzehn Uhr sollten Sie ebenfalls vermeiden, da die Sonne in dieser Zeit besonders intensiv ist und Ihrer hellen Haut schaden kann.

So wird man schonend braun

Bei heller Haut müssen Sie beim Braunwerden etwas vorsichtig sein. Wenn Sie in die Sonne gehen, sollten Sie sich immer gut schützen:

  1. Gehen Sie nicht ohne einen geeigneten Kopfschutz in die Sonne. Ein Sonnenhut mit breiter Krempe ist bestens geeignet, um Ihr Gesicht, Ihre Ohren und den empfindlichen Nackenbereich zu schützen.
  2. Am schonendsten werden Sie bei heller Haut im Schatten braun. Der Schatten bietet Ihnen guten Schutz vor einem Sonnenbrand. 
  3. Gut geeignet ist ein Sonnenschirm oder ein Sonnensegel. Aber auch unter einem Baum sind Sie gut vor der Sonne geschützt und werden trotzdem braun.
  4. Bei heller Haut sollten Sie nie ohne eine geeignete Sonnenschutzcreme ins Freie gehen. Achten Sie auf einen möglichst hohen Lichtschutzfaktor. Im Handel oder in der Apotheke finden Sie sicher ein gutes Sonnenschutzmittel. Ihre Sonnencreme sollte dermatologisch getestet sein.
  5. Aber nicht nur der Lichtschutzfaktor ist wichtig. Ihr Sonnenschutzmittel sollte auch Schutz gegen UVA- und UVB-Strahlen bieten.
  6. Um Ihre Bräune möglichst lange zu erhalten und Ihre Haut zu pflegen, sollten Sie nach einem Sonnenbad gründlich duschen, um Cremereste zu entfernen. Danach sollten Sie immer eine Feuchtigkeitspflege verwenden.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.