Alle Kategorien
Suche

"Wie wird der Strompreis berechnet?" - so errechnen Sie Ihren Jahresverbrauch

Nachdem Sie die Jahresverbrauchsabrechnung Ihres Stromanbieters bekommen haben, fragen Sie sich sicherlich, wie der Strompreis eigentlich berechnet wird. Der Strompreis setzt sich aus mehreren Einzelpositionen zusammen.

Der Strompreis wird verbrauchsabhängig berechnet
Der Strompreis wird verbrauchsabhängig berechnet © Gerd Altmann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Taschenrechner

Die Jahresverbrauchsabrechnungen der Stromanbieter sind in der Regel sehr kryptisch und nicht für jedermann leicht durchschaubar. Auch Sie werden sich sicherlich schon einmal gefragt haben, wie der Strompreis eigentlich berechnet wird.

So wird der Strompreis berechnet

  1. Der Strompreis setzt sich aus mehreren Kostenpositionen, wie Grundpreis, Arbeitspreis und Steuern zusammen. Dazu kommen auch noch Kosten für das Ablesen des Zählers und mitunter auch noch die Miete für den Stromzähler.
  2. Bei einigen Stromanbietern erhöht sich der Strompreis ab einer gewissen Verbrauchsmenge. Das bedeutet, wenn Sie beispielsweise weniger als 4000 kW/h Strom im Jahr verbrauchen, bezahlen Sie 1 bis 2 Cent weniger pro kW/h. Bei einem Stromverbrauch von mehr als 4000 kW/h würden Sie nicht nur für den Mehrverbrauch einen höheren Strompreis bezahlen, sondern für den gesamten Stromverbrauch.
  3. Das ist natürlich besonders ärgerlich, wenn Sie nur knapp über dieser Verbrauchsmarke liegen. In dem Fall sollten Sie versuchen, den Stromverbrauch so weit zu reduzieren, dass Sie wieder unterhalb des Wertes liegen.

Wie viel Strom wird im Jahr verbraucht?

  1. Auf der Jahresverbrauchsabrechnung finden Sie meistens mehrere Abrechnungszeiträume. Das liegt daran, dass sich der Strompreis in der Regel am 1. Januar eines Jahres erhöht. An dem Tag wird aber nicht der Stromzähler abgelesen.
  2. Deshalb wird meistens der erste Abrechnungszeitraum vom Ablesetag bis zum 31. Dezember festgelegt und der anteilige Stromverbrauch berechnet.
  3. Der zweite Abrechnungszeitraum ist dann vom 1. Januar bis zum nächsten Ablesetermin.
  4. Die Ablesetermine sind aber auch nicht immer gleich. Das heißt, dass die Zeit für die der Strompreis berechnet wird, mitunter länger sein kann als ein Jahr.
  5. Die unterschiedlichen Ablesezeiträume werden aber bei der Strompreisberechnung berücksichtigt.
  6. Wenn Sie exakt wissen möchten, wie viel Strom Sie innerhalb eines Jahres verbraucht haben, sollten Sie Ihren Stromzähler an einem bestimmten Tag ablesen und sich den Zählerstand notieren.
  7. Im darauf folgenden Jahr lesen Sie am gleichen Tag nochmals den Zählerstand ab und subtrahieren den Zählerstand der ersten Ablesung. Die Differenz ist dann exakt der Jahresverbrauch.
  8. Anhand der selbst abgelesenen Daten können Sie zudem überprüfen, ob der Verbrauchswert auf der Abrechnung des Stromanbieters stimmt und der Strompreis somit korrekt berechnet wird.
Teilen: