Alle Kategorien
Suche

Wie werde ich DJ mit Laptop? - So könnte es klappen

Früher war der Job eines Discjockeys, um einiges schwerer, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Waren es erst die Schallplatten mit den dazugehörigen Plattenspielern und einem Mischpult, so wurden diese dann von CDs nebst Zubehör ersetzt. Beide Varianten hatten jedoch den entscheidenden Nachteil - das Equipment war wahnsinnig schwer und man brauchte entsprechende Kapazitäten für den Transport. Heutzutage reicht dem DJ ein Laptop mit der notwendigen Software sowie die Musik als MP3-Datei. Wie Sie als DJ mit einem Laptop richtig durchstarten können, lesen Sie im folgenden Artikel.

Turntables waren gestern - heute grooven Laptops!
Turntables waren gestern - heute grooven Laptops!

DJ mit Laptop - so beginnen Sie Ihre Karriere

Wie wird man eigentlich DJ? Eine oft gestellte Frage, die viele Leute aus diesem Bereich oftmals mit der Standardantwort "Ich fand den in der Disco so cool, das wollte ich auch machen!" beantworten. Sollten Sie für sich auch die Frage nach Ihrer Verdienstmöglichkeit mit "DJ" beantworten und wollen Sie diesen Weg mit einem Laptop beschreiten, so ist es wichtig, dass Sie für sich einige Grundsatzfragen klären.

  • Sie müssen für sich entscheiden, mit welcher Musik Sie arbeiten wollen. Wichtig ist, dass Sie Ihnen persönlich auch gefällt bzw. dass es auch Ihre eigene Lieblingsmusik ist. Nur so werden Sie gute Ergebnisse erzielen. Es ist wie bei einem Vertreter - wenn Sie von "Ihrem" Produkt nicht überzeugt sind, dann werden Sie keinen Erfolg haben.
  • Sie werden feststellen, dass Sie sich zunächst hocharbeiten müssen. Scheuen Sie keinen noch so kleinen Anlass, um Ihr Können zu zeigen, in dieser Branche ist Mund-zu-Mund-Propaganda das A&O!
  • Wenn Sie feststellen, dass Sie mit ihrem Nebenerwerb als DJ einen Betrag von ca. 400 Euro im Monat regelmäßig übersteigen, dann sollten Sie ein Kleingewerbe anmelden, um Ärger mit der Steuerbehörde zu vermeiden. Ganz wichtig auch - sprechen Sie mit einem Steuerberater oder einem Lohnsteuerhilfe-Verein, hier werden Sie in dieser Hinsicht gut beraten.
  • Sprechen Sie mit anderen DJs und tauschen Sie sich aus, Kontakte sind wichtig und werden Ihnen helfen.
  • Machen Sie Kurzbewerbungen mit eigenen Mixes fertig und senden Sie diese an Klubs und Diskotheken, um so auf sich aufmerksam zu machen.
  • Egal, in welchem musikalischen Bereich Sie arbeiten - verwenden Sie niemals illegale Downloads, da hier zum einen oft die tontechnische Qualität unterirdisch ist und zum anderen, sollten Sie damit erwischt werden, Ihnen mehrjährige Haftstrafen sowie Strafzahlungen in außerordentlicher Höhe drohen.

DJ mit Laptop - nicht am Equipment sparen

Sie sind nun also DJ und wollen mit einem Laptop arbeiten. Dies alleine ist jedoch nicht alles. Um als DJ professionell und gut arbeiten zu können, brauchen Sie ein aufeinander abgestimmtes, robustes Equipment. Hier gilt auch der Spruch "Wer billig kauft, kauft zwei Mal!", verschwenden Sie nicht die Zeit mit minderwertigem Equipment, Sie werden sehen, dass Sie damit nicht weit kommen werden. Anbei lesen Sie nun einige Tipps, welche das Equipment für einen DJ mit Laptop lohnenswert sind.

  • Beim Kauf des Laptops sollten Sie darauf achten, dass es sich dabei um ein hochwertiges und robustes Modell handelt. Standardmodelle aus dem Consumerbereich sind den Anforderungen eines DJs nicht wirklich gewachsen.
  • Achten Sie beim Laptop insbesondere auf eine hochwertige Soundkarte. Denken Sie daran, Sie verdienen Ihr Geld damit, Leuten Musik zu Gehör zu bringen!
  • Ein hochwertiger Koffer, besser noch ein professionelles Case schützen den Laptop nebst dem Zubehör vor Beschädigungen.
  • Als DJ benötigen Sie auch eine Software, mit der Sie Ihre Musik verwalten und abspielen können. Auch hier sollten Sie ein hochwertiges Produkt wählen und sich beraten lassen, welche Möglichkeiten Sie brauchen, und welche Ihnen zur Verfügung stehen.
  • Wichtig ist auch, dass Sie eine gute Abhörmöglichkeit haben, mit der Sie vorab kontrollieren können, wie das, was Sie gemixt haben, klingt. Dies erreichen Sie mit einem hochwertigen geschlossenen Kopfhörer sowie Abhörmonitoren, mit denen Sie das Live-Ergebnis abhören.
  • Sparen Sie auch nicht bei der Qualität der Anschlusskabel: Billige Kabel sind im Querschnitt oftmals dünn und mangelhaft an den Anschlussstellen bzw. den Lötstellen verarbeitet. Hier drohen Signalverlust sowie störende Hintergrundgeräusche.
Teilen: