Alle Kategorien
Suche

Wie viele Tabs kann man öffnen? - Browserübersicht

Browser sind für die Bewegung im Internet eine maßgebliche Größe. In diesen können Sie verschiedene Seiten über verschiedene Tabs ansteuern und diese oftmals speichern. Dabei kann sich natürlich die Frage stellen, wie viele Tabs man überhaupt öffnen kann.

Tabs dienen der Orientierung und raschen Navigation im Netz.
Tabs dienen der Orientierung und raschen Navigation im Netz.

Browsertabs als Navigationselemente

Ein Browser dient dazu, dass Sie über Ihren Computer leicht auf das Internet zugreifen können. Dabei arbeiten moderne Browser mit sogenannten Tabs.

  • Tabs dienen dazu, bestimmte Seiten anzuzeigen und eine einfache Navigation zwischen verschiedenen Seiten zu ermöglichen. Denn Sie können zwischen einzelnen Tabs hin- und herschalten, ohne, dass Sie die entsprechenden Seiten neu eingeben müssen.
  • Dabei verfügen Browser nun auch über die Möglichkeit, bestimmte Seiten anzuheften. Diese Seiten sind gespeichert und gehen beim Schließen des Programms bis zum nächsten Neustart nicht verloren.

Mit der Zeit kann es jedoch dazu kommen, dass Sie viele Seiten gespeichert haben und somit eine Unmenge an Tabs in Ihrem Browser besitzen. Dabei wird nicht nur der Überblick schwer, sondern es kann sich die Frage stellen, wie viele Tabs Sie überhaupt noch öffnen können.

Wie viele Tabs man öffnen kann

Grundsätzlich gibt es kein Limit, wie viele Tabs man mit einem Browser öffnen kann. Die Begrenzungen liegen stattdessen woanders.

  • Eine erste Begrenzung ist der Arbeitsspeicher Ihres Computers. Denn jeder geöffnete Tab verbraucht Rechenleistung, wie Sie etwa in den Prozessen des Task-Managers erkennen können. Je mehr Tabs geöffnet sind, desto langsamer wird Ihr PC.
  • Da Arbeitsspeicher in aller Regel kein Problem ist, können Sie ein paar hundert Tabs gleichzeitig öffnen, wenn Ihnen danach ist. Problematisch kann dies nur beim Speichern der Seiten und dem nächsten Neustart werden - denn dann müssen Daten geladen werden, was zu Verzögerungen führen kann.
  • Neben der fernen Begrenzung durch den Arbeitsspeicher spielt auch die Auflösung eine Rolle. Denn jeder geöffnete Tab besitzt eine bestimmte Größe. Bei etwa Google Chrome werden Sie irgendwann an die Grenzen Ihres Monitors stoßen.
  • Um dieses Problem zu lösen, bleibt Ihnen nur, die Auflösung zu erhöhen. Denn durch die Verkleinerung der Elemente wird auch der Platz erweitert, der Chrome zur Verfügung steht, wodurch Sie mehr Seiten öffnen können.
  • Alternativ können Sie dieses Problem mit Browsern wie dem Internet Explorer von Microsoft umgehen oder direkt einen zweiten Browser nutzen. Denn etwa der IE bietet eine Navigation in Form von Pfeilen an, wodurch Sie sich durch die geöffneten Seiten klicken können.

Das heißt im Endeffekt, dass Ihnen keine Grenzen beim Öffnen von Tabs gesetzt sind. Einzig Ihr Arbeitsspeicher wird dabei belastet - und irgendwann vielleicht einmal ausgelastet, was jedoch einige hundert Seiten erfordern dürfte.

Teilen: