Alle Kategorien
Suche

Wie viele Supermarktketten gibt es in Deutschland?

Es gibt viele verschiedene Supermärkte in Deutschland. Doch der Lebensmittelmarkt wird von fünf großen Supermarktketten bestimmt. Die Marktmacht liegt somit in der Hand dieser Handelskonzerne. Dazu gehören EDEKA, REWE, Lidl, ALDI sowie die METRO.

5 große Ketten beherrschen den Markt.
5 große Ketten beherrschen den Markt.

Viele Supermärkte gehören zu den großen Ketten

In Deutschland gibt es auf dem Lebensmittelmarkt insgesamt fünf große und führende Supermarktketten. Die Handelsketten EDEKA, ALDI, Lidl, REWE sowie die METRO teilen sich somit circa 90 Prozent des Lebensmittelmarktes.

  • Die EDEKA-Gruppe zählt dabei zur größten Handelskette, gefolgt von der REWE-Gruppe, die den zweiten Rang einnimmt. Am Umsatz gewertet, steht die Schwarzgruppe mit ihren Lidl- und Kaufland-Märkten an der dritten Stelle. ALDI und der Handelskonzern METRO schließen sich an.
  • Filialen der Alnatura-Kette gehören zum Beispiel zu den Bio-Supermärkten. Das Handelsunternehmen betreibt in Deutschland etwa 40 Filialen.

Fünf führende Lebensmittel-Handelsgesellschaften gibt es in Deutschland

  • Die EDEKA-Gruppe, das größte Lebensmittel-Handelsunternehmen in Deutschland betreibt circa 12.000 Filialen. 2006 übernahm EDEKA den NETTO-Marken-Discount sowie die SPAR-Handelsgesellschaft mit ihren vielen Filialen, wodurch ihr Marktanteil erheblich gestiegen ist. EDEKA ist aus regionalen Genossenschaften entstanden, die sich durch den Zusammenschluss vieler Einzelhändler gebildet haben. Die heutige AG & Co KG gründete den EDEKA-Verband sowie die Zentrale bereits 1898.
  • Auch die REWE-Gruppe ist ein deutsches Handelsunternehmen, mit den Schwerpunkten Lebensmittelhandel und Touristik. Die REWE-Zentral AG sowie die Zentralfinanz eG sind die wichtigsten Unternehmen der Handelsgruppe. Die Basis der REWE-Gruppe besteht ebenfalls aus selbstständigen Einzelhändlern. Der zweitgrößte Lebensmittelkonzern Deutschlands wurde bereits 1927 gegründet. Die damalige Genossenschaft wurde 1935 unfirmiert und 1972 reformiert - es entstand die heutige Rechtsform.
  • ALDI ist die Kurzbezeichnung der weltweit agierenden Lebensmittelkonzerne ALDI Süd- und Nord. Albrecht-Discount lautet die vollständige Bezeichnung der Konzerne. 1960 wurde das Unternehmen in zwei getrennte Zentralbetriebe aufgeteilt. Die ALDI-Gruppe betreibt allein in Europa etwa 8000 Filialen. Circa 1500 Standorte gibt es in den USA und Australien. Am Umsatz gemessen, belegt ALDI den vierten Platz in der Rangordnung der größten Supermarktketten.
Teilen: