Alle Kategorien
Suche

Wie teuer ist ein Hahn?

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, einen Hahn zu kaufen? Dann sollten Sie sich auch mit der Hühnerhaltung im Generellen beschäftigen. Aber wie teuer ist die Anschaffung eines Hahnes?

Der Hahn ist ein stolzes Tier und sollte artgerecht gehalten werden.
Der Hahn ist ein stolzes Tier und sollte artgerecht gehalten werden.

Grundsätzliches dazu, wie teuer ein Hahn ist

  • Wie teuer ist ein Hahn? Wenn Sie sich einen Hahn anschaffen wollen, dann sollten Sie sich auch über die Anschaffung von Hühnern Gedanken machen. Sie fragen sich vielleicht, wie teuer es ist, einen Hahn zu kaufen. Die Kosten hierfür halten sich in Grenzen.
  • Aber mit der Anschaffung dieses Tieres ist es ja allein noch nicht getan. Der Anschaffungspreis ist hier relativ gering, verglichen mit den Folge- und Haltungskosten einer artgerechten Haltung. Er liegt zwischen fünf und zehn Euro. 
  • Achten Sie bei der Anschaffung darauf, dass das Tier bereits geimpft und gegebenenfalls auch beringt ist. 

Was Sie beachten sollten und welche Rasse sich für Hobbyzüchter eignet

  • Es gibt viele verschiedenen Rassen bei den Hähnen und Hühnern. Der europäische Rassegeflügelstandard beinhaltet rund 180 Hühnerrassen. Diese zeigen innerhalb einer einzigen Rasse wiederum viele verschiedene Farbvarianten. Weltweit gibt es aber noch viel mehr Hühnerrassen aufgrund der zahllosen Kreuzungsmöglichkeiten. 
  • Zu einer artgerechten Haltung gehört auch die Berücksichtigung des Sexuallebens der Tiere. Hier müssen Sie darauf achten, dass Sie das Verhältnis von männlichen Hähnen und weiblichen Hühnern an ihre natürlichen Gegebenheiten anpassen.
  • Da macht es wenig Sinn, wenn Sie einen einzigen Hahn kaufen und ihn dann allein oder aber zusammen mit einem ganzen Rudel Hennen halten. Auch das Zuviel an Hähnen gilt nicht als artgerecht.
  • Für Sie als Hobbyhühnerzüchter, der vielleicht neben der Augenweide auch von seinen Hühnern profitieren möchte, empfiehlt sich die Anschaffung einer gängigen Haushuhnrasse.
  • Der Mensch züchtet seit dem 19. Jahrhundert Hühner, die in erster Linie viele Eier legen sollen. Hierzu zählt die Rasse des weißen Leghornhuhnes. Aber für Ihren heimischen Garten eignen sich am besten die sogenannten Zwiehühner.
  • Diese Gefiederart liefert nämlich nicht nur Eier. Ein Exemplar macht sich auch als Sonntagsbraten sehr gut. Ganz nebenbei glänzt ein Hahn auch sehr schön und sieht so schick aus. Diese Tiere sind sehr robust und pflegeleicht.  
Teilen: