Alle Kategorien
Suche

Wie stricke ich eine Mütze? - Ohne Rundstricknadeln funktioniert es so

Wie stricke ich eine Mütze? - Ohne Rundstricknadeln funktioniert es so1:56
Video von Galina Schlundt1:56

Es gibt verschiedene Methoden, wie Sie eine Mütze stricken können. Das geht mit einem Nadelspiel, einer Rundstricknadel, aber auch mit zwei normalen Stricknadeln ganz einfach.

Was Sie benötigen:

  • Normale Stricknadeln (Paar)
  • Wolle
  • Dicke Nadel zum Vernähen
  • Maßband

Wie Sie eine Mütze ohne Rundstricknadel ganz leicht selber stricken können, können Sie in dieser Anleitung lesen.

Mit zwei Nadeln stricken

  • Wenn Sie eine Mütze mit zwei Nadeln stricken, dann müssen Sie das fertige Teil später von Hand zusammennähen, damit es die richtige Form bekommt.
  • Damit sie gut passt, müssen Sie - genau wie bei anderen Techniken auch - zuerst den Kopfumfang ausmessen und dann die entsprechende Maschenzahl aufnehmen. Dazu können Sie jede Wolle nehmen, die Ihnen gefällt, müssen aber die dazu passende Nadelstärke wählen.

Die Mütze richtig beginnen

  • Nachdem Sie ausreichend Maschen aufgenommen haben, stricken Sie nun zuerst ein Bündchen für die Mütze. Dazu ist ein elastisches Muster aus zwei rechten und zwei linken Maschen im Wechsel gut geeignet.
  • Ohne Rundnadel arbeiten Sie immer in Hin- und Rückreihen, sodass Sie am Ende jeder Reihe das Strickstück wenden. Arbeiten Sie das Bündchen je nach Größe drei bis fünf Zentimeter hoch und beginnen Sie dann, den eigentlichen Teil zu stricken.

So bekommt die Kopfbedeckung eine Form

  • Nun können Sie entscheiden, ob Sie die Mütze mit einem besonderen Muster möchten oder nur einfach glatt rechts stricken. Wenn Sie möchten, dann können Sie auch einfach weiter im Bündchenmuster arbeiten.
  • Um zu sehen, ob Sie schon mit den Abnahmen beginnen müssen, halten Sie die Mütze an oder messen Sie aus, wie lang diese werden muss.
  • Damit alles in Form kommt, beginnen Sie dann abzunehmen. Dazu müssen Sie in jeder Hinreihe immer zwei Maschen zusammenstricken. Die Rückreihen fertigen Sie so, wie die Maschen erscheinen und ohne abzunehmen.
  • Wenn Sie noch ungefähr 15 bis 20 Maschen auf der Nadel haben, dann ketten Sie diese ab und nähen Sie die Mütze dann längs zusammen. Die abgeketteten Maschen ziehen Sie mit einem Faden fest zusammen und vernähen auch diesen gut.

So können Sie ganz leicht auch ohne Rundstricknadeln oder ein Nadelspiel schöne Mützen selber stricken.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos