Alle Kategorien
Suche

Wie steckt man sich mit HIV an? - So können Sie sich schützen

Der Erreger HIV (Human Immunodeficiency Virus) ist einer der Bösartigsten, die sich ein Mensch einfangen kann. Man fragt sich deshalb zu Recht: Wie steckt man sich mit HIV an und wie kann man dies vermeiden?

So vermeiden Sie eine Ansteckung durch HIV.
So vermeiden Sie eine Ansteckung durch HIV.

Was Sie benötigen:

  • Kondome
  • Einmal-Handschuhe

HIV ist der Erreger, aus dem sich Aids entwickeln kann, wenn man keine ärztliche Versorgung und Medikamente in Anspruch nimmt. Aids ist nicht heilbar und es gibt auch leider noch keine Impfung dagegen. Bei einer HIV-Infektion ist die körpereigene Abwehr so geschwächt, dass leicht Krankheitskeime eindringen können, welche schwerste Erkrankungen und Tumore hervorrufen können. Dies führt dann früher oder später zum Tod. Wie man sich mit HIV ansteckt und welche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen sind, kann hier in Erfahrung gebracht werden.

So können Sie sich mit HIV anstecken

  • In erster Linie wird HIV durch Geschlechtsverkehr ohne Verhütung übertragen. Große Ansteckungsgefahr besteht bei wechselnden Geschlechtspartnern. Vergessen Sie niemals ein Kondom zu benutzen!
  • Auch beim Verkehr, egal ob Mann oder Frau, mit schwulen oder bisexuellen Partnern dürfen Sie nie ein Kondom vergessen. Dies gilt auch beim Oralverkehr, denn HIV wird über Blut, Sperma und Scheidenflüssigkeit übertragen.
  • Wie steckt man sich noch mit HIV an? Drogenabhängige die ihr Spritzbesteck tauschen begeben sich dadurch in große Gefahr. Infiziertes Blut kann so weitergeben werden. Bei der Drogenberatung werden saubere Nadeln und Spritzen verteilt.
  • Werden Frauen mit HIV schwanger, kann sich dies auf das Baby übertragen. Dies geschieht meist während der Geburt, wenn jedoch die Klinik und die Ärzte darauf vorbereitet sind, können entsprechende Maßnahmen getroffen  und eine Ansteckung vermieden werden.
  • Sollten Sie dennoch mit Körperflüssigkeiten in Kontakt kommen (Arbeit, Unfall), tragen Sie immer Einweghandschuhe!

Hier droht keine Ansteckung mit HIV

  • Durch das Gemeinsame benutzen von Toiletten, Duschen oder Badewannen können Sie sich nicht anstecken. Der HIV-Erreger wird außerhalb des Körpers zerstört und ist nicht überlebensfähig.
  • Händeschütteln, Umarmungen oder zärtliches Kuscheln sind keine Übertragungswege.
  • Auch in der Sauna, Schwimmbad oder unter dem Solarium droht keine Ansteckung durch HIV.
  • Sollte Sie ein HIV-Infizierter anniesen oder anhusten, brauchen Sie nicht in Panik zu verfallen. HIV wird hier nicht übertragen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.