Alle Kategorien
Suche

Wie spreche ich sie an? - So geht's in der U-Bahn

Da sehen Sie ihre Traumfrau in der U-Bahn und wissen nicht, wie Sie diese ansprechen können. Während Sie noch denken: "Wie spreche ich sie an?" - steigt sie schon aus. So kommen Sie rechtzeitig ins Gespräch.

Hilfe, wie spricht man sie an?
Hilfe, wie spricht man sie an? © Heike / Pixelio

Wichtig beim Ansprechen in der U-Bahn

Die Frage, wie Sie jemanden ansprechen, ist immer schwierig zu beantworten und in der U-Bahn kommen einige Besonderheiten dazu.

  • In der Regel haben Sie nur eine begrenzte Zeit in der U-Bahn und meist wissen Sie nicht, wie viel Zeit Ihnen bleibt, bis sie aussteigen muss. Sie müssen also schnell ins Gespräch kommen und Sie haben nur einen Versuch.
  • In U-Bahnen fühlen Menschen sich oft bedroht, besonders nachts, und wenn in der U-Bahn kaum Menschen sind, ist es immer heikel. Sie dürfen weder aufdringlich noch bedrohlich erscheinen. Rücken Sie ihr auf keinen Fall "auf die Pelle". Setzen Sie sich ihr gegenüber, schräg gegenüber oder bleiben Sie stehen. Setzen Sie sich nur dann neben sie, wenn es keinen anderen Platz gibt. Alles andere könnte als aufdringlich betrachtet werden.

Jetzt kommt es nur noch auf die richtigen Worte an. Das Wie, nämlich mit einem gewissen Abstand, dürfte geklärt sein.

Wie Sie am besten jemanden ansprechen

Verfallen Sie nicht in den üblichen Fehler, dass Sie die Dame anstarren, während Sie überlegen: "Wie spreche ich sie nur an?", um dann mit einem bescheuerten Witz oder einem plumpen Spruch loszuplatzen.

  • Wenn Sie die Dame regelmäßig sehen, weil Sie täglich mit ihr in derselben Bahn fahren, können Sie sich Zeit lassen. Rempeln Sie sie einfach ganz vorsichtig beim aus- oder einsteigen an und entschuldigen Sie sich. Am nächsten Tag passen Sie auf und sagen: "Heute bin ich vorsichtiger gewesen, gestern war ich in Gedanken weil..." Sagen Sie nicht zu viel, aber eine kleine Geschichte von der Arbeit, den Eltern oder Freunden könnte passen, zum Beispiel, weil Sie ein Geschenk für die Schwester suchen. Fragen Sie, ob sie Ihnen dabei hilft.
  • Schwieriger ist es, wenn Sie nicht wissen, ob Sie die Dame jemals wiedersehen werden, weil Sie nur zufällig in derselben Bahn wie sie sind. Natürlich können Sie auch hier anrempeln und von Ihren Gedanken reden.
  • Sie können aber auch, sofern es stimmt, sagen, dass Sie neu in der Stadt sind und gerne wüssten, wo man abends hingeht, sie bitten, Ihnen die Stadt zu zeigen.
  • Sicher sehr wirkungsvoll ist es, wenn Sie Ihre Einkäufe in ihrer Nähe versehentlich ausschütten und sich ein wenig über ihre eigene Ungeschicklichkeit amüsieren. Hilft sie Ihnen, kommen Sie sicher ins Gespräch. Zur Not lassen Sie ihren Schlüssel fallen.
  • Vielleicht haben Sie Glück und die Dame hat einiges an Gepäck dabei. Fragen Sie, ob Sie ihr helfen können. Über das Gepäck kommen Sie immer ins Gespräch.
  • Auch einen Hund, den sie dabei hat, können Sie einbinden oder Ihren eigenen Hund in der Nähe der Dame platzieren. Vielleicht reagiert sie oder Sie fragen, ob er stört.
  • Wenn die Zeit knapp wird, weil Sie aussteigen müssen, sollten Sie überlegen, noch etwas zu bleiben. Sagen Sie ihr einfach:  "Jetzt habe ich doch tatsächlich die Haltestelle verpasst. Wissen Sie, wie ich nun zu ... komme?" Sagen Sie ihr, dass Sie gerne mit ihr reden und nur deshalb die Haltestelle verpasst haben. Fragen Sie, ob man nicht mal länger miteinander plaudern kann.
  • Wenn sie aussteigen muss, steigen Sie mit ihr aus und sagen, dass Sie nun versehentlich zu früh ausgestiegen sind. Fragen Sie, ob Sie weiß, wann die nächste Bahn kommt. Auch hier ist es praktisch, auf das nette Gespräch zu weisen und um weitere Gespräche zu bitten.

Das ist alles etwas schwieriger, als etwas von "schönen Augen" zu sagen, aber sicher beeindruckender. Um Gespräche zu bitten, ist immer ein gutes und neutrales Mittel, um jemanden näher kennenzulernen und die Hürde "Wie spreche ich sie an?" ist mit den genannten Tricks leicht zu überwinden.

Teilen: