Alle Kategorien
Suche

Wie sieht ein Netzwerksicherheitsschlüssel aus? - So setzt sich ein sicherer Code zusammen

Ein Netzwerksicherheitsschlüssel ist unerlässlich, um die eigene W-Lan-Verbindung vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Gerade Menschen, die nicht sonderlich computeraffin sind, haben aber nicht nur gewisse Probleme herauszufinden, wie ihr aktueller Schlüssel lautet, sondern erstellen einen eigenen Key, der nicht den nötigen Sicherheitsstandards entspricht. Wie sieht also ein sicherer Netzwerkschlüssel aus und wie lässt er sich einrichten?

Ein Netzwerk sollte immer geschützt sein.
Ein Netzwerk sollte immer geschützt sein.

So sieht ein sicherer Schlüssel aus

Grundsätzlich gilt ein Netzwerkschlüssel als um so sicherer, je mehr Zeichen er aufweist. Zwar wird in der Regel ein Schlüssel von acht Zeichen Länge akzeptiert, ein sicherer Code sieht jedoch anders aus. So kann ein WPA-Key bis zu 63 Zeichen lang sein. Für ein ein akzeptables Maß an Sicherheit sollten Sie ein Passwort wählen, dessen Stellenanzahl mindestens im hohen 10er-Bereich liegt.

  • Für die Sicherheit Ihres Zugangs ist es empfehlenswert, sowohl Zahlen als auch Buchstaben zu verwenden. Wenn Sie die Möglichkeit haben auch Sonderzeichen, sowie eine Mischung aus Groß- und Kleinschreibung. Schreiben Sie den Schlüssel offline auf einen Zettel und verwahren Sie diesen sicher, für den Fall, dass Sie sich einmal neu anmelden müssen.
  • Am Sichersten ist es, den Netzwerksicherheitsschlüssel durch zufälliges Herumtippen auf der Tastatur zu generieren. Verwenden Sie auf gar keinen Fall Wörter, die auch in einem Wörterbuch zu finden sind. Bei einem Angriff auf Ihr Netzwerk würden diese nämlich als erste ausprobiert werden.

So können Sie den Netzwerksicherheitsschlüssel ändern

  1. Um Ihren Netzwerksicherheitsschlüssel zu ändern müssen Sie zu allererst Ihren Router ansteuern. Ist Ihr Computer mit dem Router über Kabel oder W-Lan verbunden, können Sie dies tun, indem sie die IP Ihres Routers in die Adresszeile Ihres Browsers eintippen. Etwa "192.168.2.1". Besagte Adresse können Sie auch unter den aktiven Netzwerkverbindungen in Ihrer Systemsteuerung ermitteln.
  2. Haben Sie Ihren Router erfolgreich angesteuert, müssen Sie sich noch mit einem Passwort anmelden. Haben Sie dieses nie geändert, befindet es sich wahrscheinlich auf der Unterseite Ihres Routers.
  3. In den allermeisten Fällen sollten Sie sich nun im Menü Ihres Routers befinden und von hier aus auch Zugriff auf die Einstellungen zum Netzwerksicherheitsschlüssel haben. Wie die Menüführung genau aussieht, hängt von Ihrem Router ab.
Teilen: