Alle Kategorien
Suche

Wie seh ich mit kurzen Haaren aus? - Hilfreiches

Die Entscheidung fällt vielen Frauen schwer: Sollen die Haare wirklich ab? Schließlich sind sie jahrelang gewachsen. Und überhaupt: Wie sieht das dann eigentlich aus? Welche Frisuren kann man mit kurzen Haaren noch machen? Gut, dass es da einige Computerprogramme gibt, mit denen Sie vorab ausprobieren können, wie Sie mit kurzen Haaren aussehen. Eine Beratung beim Friseur können diese Hilfsmittel jedoch nicht ersetzen.

Soll die Haarpracht wirklich ab? Das lässt sich ganz leicht vorher ausprobieren.
Soll die Haarpracht wirklich ab? Das lässt sich ganz leicht vorher ausprobieren.

Manchmal ist eine Kurzhaarfrisur einfach notwendig, weil die Haare wegen Spliss nicht mehr schön aussehen. Andere Frauen sind das lange Haaretrocknen leid oder sie wollen ihren Typ verändern. Mit diversen Hilfsmitteln können Sie vorab klären, wie Sie mit kurzen Haaren aussehen.

So sehen Sie mit kurzen Haaren aus - Hilfsmittel zum Ausprobieren

Sind sie erst einmal ab, dann ist es zu spät. Schließlich brauchen Haare eine gefühlte Ewigkeit, um wieder lang zu werden. Probieren Sie es einfach vorher aus!

  • Wenn Sie sich fragen, wie Sie mir kurzen Haaren aussehen, gibt es einen ganz simplen Trick: Stecken Sie sich Ihre langen Haare vor dem Spiegel einfach etwas hoch oder lassen Sie sich von einer Freundin helfen. Es muss nicht perfekt sitzen, Sie werden auch so sehen, dass Ihr Gesicht gleich ganz anders rüberkommt. Lassen Sie Ihr Spiegelbild auf sich wirken und probieren Sie es immer mal wieder aus.
  • Einen authentischeren Eindruck bekommen Sie mit diversen Apps, die Sie für Ihr iPhone oder Ihren iPod herunterladen können. Hier müssen Sie nur ein Foto von sich laden und können dann herumexperimentieren. In den kostenlosen Lite-Versionen können Sie bereits rund 15 Frisuren ausprobieren. Mehr Auswahl haben Sie mit kostenpflichtigen Vollversionen, mit denen Sie auch gleich noch verschiedene Haarfarben testen können.
  • Daneben gibt es im Internet verschiedene kostenlose Computerprogramme zum Beispiel von t-online, in denen Sie online die verschiedensten Hairstyles an sich testen können. Das Prozedere ist wie bei den Apps: Sie laden ein Bild von sich hoch und wählen dann verschiedene Frisuren und Haarfarben aus.

Das A und O - die Beratung beim Friseur

Apps und Computerprogramme sind für die Entscheidungsfindung sicher hilfreich - eine sorgfältige Beratung durch einen Friseur können sie aber nicht ersetzen.

  • Der Friseur hat einen unschlagbaren Vorteil - er hat Ihr ganzes Erscheinungsbild vor Augen. Er sieht, wie groß Sie sind, wie Sie sich kleiden und bewegen und erkennt, ob eher eine elegante oder eine sportliche Frisur zu Ihnen passt. Das kann keine App und kein Computerprogramm!
  • Nur der Friseur weiß auch, für welche Frisur sich Ihre Haare überhaupt eignen. Sind sie von ihrer Struktur eher dünn oder dick, wo sind die Wirbel, wo fallen die Haare vielleicht schon aus - das alles erkennt nur der Fachmann oder die Fachfrau.
  • Erklären Sie Ihrem Friseur unbedingt, warum Sie sich Ihre Haare abschneiden lassen wollen. Soll es zum Beispiel morgens nach dem Duschen schneller gehen? Dann kommt eine Kurzhaarfrisur, die erst aufwendig über die Bürste geföhnt werden muss, vielleicht gar nicht für Sie infrage.
  • Wenn es für Sie wichtig ist, dass Ihre Frisur auch mit kurzen Haaren wandelbar ist, so sollten Sie auch das mit Ihrem Friseur besprechen. Er kann Ihnen einen Schnitt empfehlen, mit dem Sie Ihre Haare immer wieder anders stylen können.
  • Viele Friseursalons bieten ebenfalls eine zumeist kostenpflichtige Computerberatung an, mit denen Sie sich Ihre optische Veränderung durch diverse Frisuren erst einmal ansehen können.

Wenn der Schritt von langen Haaren zu einer Kurzhaarfrisur doch zu krass für Sie ist, können Sie sich auch Schritt für Schritt voranwagen und erst einmal eine mittellange Frisur ausprobieren.

Teilen: