Alle Kategorien
Suche

Wie schreibt man eine Zusammenfassung eines Textes? - So geht's

Die Zusammenfassung eines Textes soll dem potenziellen Leser einen ersten Überblick geben und sich dabei auf das Wesentliche konzentrieren. Ganz gleich, ob es sich um ein wissenschaftliches Abstract oder um die Zusammenfassung einer Erzählung handelt: Wie man eine Textzusammenfassung schreibt, folgt stets den gleichen Grundregeln.

Das Verstehen des Textes ist wichtig.
Das Verstehen des Textes ist wichtig.

Funktionen und Prinzipien der Zusammenfassung eines Textes

Die Zusammenfassung eines Textes soll in kurzer Zeit einen Überblick über den Text verschaffen. Das kann dem Leser als Entscheidungshilfe dienen, ob ihm das Lesen des gesamten Textes einen Nutzen verschafft. Sie können sich mithilfe einer Textzusammenfassung auch einen bereits vor längerer Zeit gelesenen Text ins Gedächtnis rufen.

  • Achten Sie bei der Zusammenfassung eines Textes darauf, dass Sie den Standpunkt des Autors nicht verfälschen und nicht bewerten. Die Textzusammenfassung muss neutral sein und darf nicht Ihre eigene Meinung enthalten.
  • Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche. Dazu müssen Sie sich intensiv mit dem Text beschäftigt und ihn verstanden haben. Auf Nebensächliches können Sie bei der Zusammenfassung eines Textes verzichten.
  • Bedenken Sie, dass Ihre Textzusammenfassung selbst auch ein übersichtlicher, sachlicher, gut lesbarer und korrekter Text sein muss.
  • Wie Sie die Textzusammenfassung schreiben, richtet sich auch nach den Vorkenntnissen Ihrer potenziellen Leser. Achten Sie darauf, dass Sie kein Wissen voraussetzen, das bei Ihren Lesern möglicherweise nicht vorhanden ist.
  • Eine Textzusammenfassung schreibt man mit eigenen Worten. Wörtliche Zitate sind möglich, verwenden Sie sie aber sparsam.

Wie man eine Textzusammenfassung schreibt

  1. Lesen Sie den Text als Erstes mindestens zweimal durch, wobei Sie beim zweiten Mal wichtige Passagen markieren. Falls Sie bestimmte Begriffe und Zusammenhänge nicht verstanden haben, klären Sie diese Fragen.
  2. Schreiben Sie danach Stichworte zum Text auf und trennen Sie dabei das Wesentliche vom Unwesentlichen. Beachten Sie bei dieser Bewertung den Schwerpunkt des gesamten Textes.
  3. Die Zusammenfassung eines Textes gliedert sich in eine Einleitung, einen Hauptteil und oft auch einen Schlussteil. Beginnen Sie mit der Einleitung, nennen Sie darin den Titel des Textes, den Autor, gegebenenfalls die Quelle, Ort und Zeit der Handlung, Hauptpersonen und eventuell das Genre. Auch ein Satz, der bereits einen Gesamtüberblick über den Text gibt, ist angebracht.
  4. Schließlich folgt der Hauptteil. Darin schreibt man die eigentliche Textzusammenfassung. Richten Sie sich dabei nach Ihren Stichpunkten. Bilden Sie sinnvolle Absätze und schreiben Sie im Präsens. Falls der Originaltext einem festgelegten zeitlichen Ablauf folgt, richten Sie sich auch in der Zusammenfassung danach.
  5. Im Schlussteil können Sie schließlich auf Besonderheiten des Textes hinweisen wie zum Beispiel die Hintergründe der Entstehung.
Teilen: