Alle Kategorien
Suche

Wie schreibt man eine Reportage?

Sie möchten eine Reportage schreiben, wissen aber nicht genau, wie das funktioniert? Mit einigen Hinweisen können Sie bald eine gute und unterhaltsame Reportage selbst verfassen.

Eine Reportage wie ein professioneller Reporter zu schreiben ist nicht schwierig.
Eine Reportage wie ein professioneller Reporter zu schreiben ist nicht schwierig.

Allgemeine Informationen zur Textform "Reportage"

  • Der Autor bringt in einer Reportage nicht seine eigene Meinung zum Ausdruck. Er bewahrt also eine gewissen Neutralität.
  • Wichtig ist, dass in einer Reportage möglichst viele Sinne des Lesers "angesprochen" werden. Sie als Reporter beschreiben in dieser Textform Ihre Sinneseindrücke.
  • Reportagen existieren in verschiedenen Formen: Reportagen können ohne Foto in einer Zeitung erscheinen. Andererseits kann eine Reportage auch aus einem Text und einem Bild bestehen, dabei handelt es sich dann um eine Fotoreportage. Reportagen werden auch im Fernsehen gesendet; diese werden dann mit Interviews und Kommentaren ergänzt.

Die sprachliche Form einer Reportage

  • Als Tempus (Zeitform) wird in einer Reportage nur das Präsens und das Perfekt verwendet. Möchten Sie allerdings Hintergründe zum Geschehen näher beleuchten, so verwenden Sie das Präteritum und das Plusquamperfekt.
  • Achten Sie außerdem darauf, dass Ihre Reportage gut lesbar ist. Vermeiden Sie einen langen und umständlichen Satzbau.
  • Verwenden Sie in einer Reportage das Wort "ich" nur dann, wenn Sie selbst in das Geschehen "verwickelt" waren.
  • Zitate in wörtlicher Rede machen Ihren Text interessant und anschaulich. So können Sie zum Beispiel Augenzeugen "zu Wort kommen lassen".

Der Aufbau einer Reportage

  • Die Überschrift sollten Sie so formulieren, dass sie im Leser Interesse an Ihrer Reportage weckt. Außerdem sollte sie kurz und prägnant sein.
  • Am Anfang sollten Sie eine besonders interessante Szene des Vorfalls schlildern. Stellen Sie zum Beispiel eine Person vor, die in das Geschehen verwickelt war.
  • Berichten Sie dann den Vorfall im Hauptteil. Beschreiben Sie das Geschehen so, dass der Leser auch die Hintergründe des Vorfalls erfährt.
  • Zum Schluss der Reportage ist es wichtig, dass Sie diese entsprechend abrunden. Dies funktioniert zum Beispiel mit einer Pointe, einem Rückbezug auf den Anfang des Texts oder mit einem Fazit (zusammenfassende Bewertung).
Teilen: