Alle Kategorien
Suche

Wie schreibt man eine Buchvorstellung? - So weckt sie das Leserinteresse

Haben Sie eine Buchvorstellung vor sich und wissen noch nicht ganz, wie Sie dies bewerkstelligen sollen? Dann lesen Sie hier, wie man eine solche schreibt und was es alles zu beachten gibt.

Eine Buchvorstellung muss gut vorbereitet sein.
Eine Buchvorstellung muss gut vorbereitet sein.

Der Anfang einer Buchvorstellung

  • Als Erstes schreiben Sie etwas über den Autor. Nennen Sie den Namen, den Geburtsort und das Geburtsdatum des Verfassers. Dies sind für den Leser wichtige Daten, um einen Bezug zu dem Buch zu bekommen.
  • Beschreiben Sie danach das Genre des Buchs beziehungsweise erklären Sie, um welche Art von Buch es sich handelt. Wenn das Buch beispielsweise ein Roman ist, dann nennen Sie auch noch die Subkategorie (Fantasy, Liebe, Drama etc.).
  • Nun folgt noch eine kurze Zusammenfassung, welche kompakt die Handlung beschreibt, welche Sie aber nur anreißen sollten, um dem Leser schon einmal die Charaktere und die Thematik näher zu bringen.

So beschreibt man das Buch

  • Beginnen Sie Ihre ausführliche Buchvorstellung mit den Besonderheiten des Buches. Erklären Sie, was besonders auffällig ist, welche Stilmittel verwendet wurden oder auch, ob sich das Buch einer eher untypischen Erzählweise bedient.
  • Nehmen Sie nicht nur auf die Handlung, sondern insbesondere auf den Hauptcharakter Bezug und erklären Sie, welche Eigenschaften dieser hat und welche Rolle dieser in der Geschichte übernimmt.
  • Nehmen Sie sich die "W-Fragen" zur Hilfe. Das bedeutet, dass man alle Fragen, welche mit dem Buchstaben W beginnen, aufschreibt. Beispiel: "Wer kommt im Buch vor?"; "Wo spielt die Geschichte?"; "Wann findet die Handlung statt?"; "Was geschieht genau?"; "Wie ist die Geschichte geschrieben?".

Ziehen Sie ein Fazit

  • Am Ende Ihrer Buchvorstellung sollten Sie noch ein persönliches Fazit ziehen. Da Ihre Meinung nicht in die Buchvorstellung an sich gehört, können Sie so noch eigene Kritik anbringen.
  • Sollten Sie die Buchvorstellung mündlich und vor Publikum halten, quasi als Referat, dann stellen Sie sich darauf ein, dass eventuell Fragen gestellt werden. Bereiten Sie sich daher gut auf diese Situation vor.
Teilen: