Alle Kategorien
Suche

Wie schreibt man ein Schlusswort? - Nützliche Hinweise

Manchmal ist die Versuchung groß, das Schlusswort einer Arbeit schnell hinter sich zu bringen, da man schon viel Mühe auf Einleitung und Hauptteil verwendet hat. Wie schreibt man es trotzdem treffend und bringt seinen Text dadurch zu einem guten Abschluss?

Ein gelungenes Schlusswort rundet Ihre Arbeit ab.
Ein gelungenes Schlusswort rundet Ihre Arbeit ab.

Das Schlusswort - Gestaltungshinweise

Das Schlusswort beispielsweise einer Facharbeit verfolgt den Sinn, die Ausführungen des vorangegangenen Textes abzurunden und zusammen mit der Einleitung einen Rahmen zu gestalten. Worauf kann man achten, wenn man ein Schlusswort schreibt?

  • Legen Sie Wert darauf, dass Ihr Schlusswort einen der Länge des restlichen Textes angemessenen Umfang erhält. Rechnen Sie dafür etwa zehn Prozent der Gesamtwortzahl.
  • Seien Sie konsequent, wenn es darum geht, wirklich zum Ende zu kommen. Indem man eine neue Diskussion im Sinne der behandelten Textart entfacht, schreibt man kein Schlusswort, sondern hinterlässt möglicherweise den Eindruck von Unsicherheit.
  • Denkbare Inhalte für Ihr Schlusswort wären zum Beispiel eine Stellungnahme zu Ihren vorherigen Ausführungen, ein Ausblick auf zukünftige Entwicklungen oder ein Resümee, das Sie aus den Erwägungen des Hauptteils ziehen.
  • Eine besondere und gelungene Form eines Schlusswortes ist die Verwendung eines Zitates. Hier ist es jedoch wichtig, eine wirklich treffende Aussage zu finden, die einen Bogen zwischen dem Thema und Ihrer Absicht schlägt.

Warum schreibt man ein Schlusswort?

  • Sachtexte wie Argumentationen, Kommentare oder Erörterungen enthalten immer ein Schlusswort. Diese Textformen dienen der Information des Lesers und runden beispielsweise einen Aufsatz formal ab.
  • Das Schlusswort dient jedoch nicht nur der Komplettierung der Form. Natürlich bietet es dem Leser auch die Anregung, selbst Stellung zu einem Thema zu beziehen. Ihr Resümee kann dabei durchaus hilfreich sein und eventuell auch den Anstoß zu einer Diskussion bieten.
  • Natürlich ist auch eine Gebrauchsanweisung ein Sachtext. Da es hier allerdings nicht um die umfassende (ideelle) Darlegung eines Themas geht, sondern um eine Handlungsanleitung, bedarf es bei dieser und ähnlichen Formen keines Schlusswortes.
Teilen: