Alle Kategorien
Suche

Wie schreibe ich eine Kurzbewerbung?

Manche Arbeitgeber fordern gezielt eine Kurzbewerbung und keine normale, ausführliche Bewerbung. Doch wie schreibe ich eigentlich eine Kurzbewerbung und welche Unterlagen sollte sie enthalten?

Um der Flut von Akten zu entgehen, fordern viele Arbeitgeber nur noch Kurzbewerbungen.
Um der Flut von Akten zu entgehen, fordern viele Arbeitgeber nur noch Kurzbewerbungen.

Was Sie benötigen:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf

Unterschied zwischen Bewerbung und Kurzbewerbung

  • Eine normale Bewerbung besteht in der Regel aus einem Anschreiben, einem ausführlichen, tabellarischen Lebenslauf und sämtlichen Zeugnissen sowie Bestätigungen über Fortbildungen.
  • Manchen Arbeitgebern ist die Durchsicht solch dicker Bewerbungsmappen jedoch zu viel Aufwand, deswegen fordern sie von ihren Bewerbern eine sogenannte Kurzbewerbung.
  • Auch und gerade bei Aushilfs- und Studentenjobs ist die Kurzbewerbung mittlerweile sehr beliebt, da es sich bei solchen Jobs meist um keine Festanstellung handelt und der Arbeitgeber daher keinen großen Wert auf Zeugnisse und ähnliches legt.

Wie schreibe ich eine Kurzbewerbung?

  • Das wichtigste Dokument einer Kurzbewerbung ist das Anschreiben. Das Anschreiben können Sie etwas kürzer halten als bei einer normalen Bewerbung. Eine halbe bis maximal eine Din A4 Seite reicht in einer Kurzbewerbung völlig aus.
  • Stellen Sie im Anschreiben kurz und knapp dar warum gerade Sie für die ausgeschriebene Stelle der geeignete Bewerber sind. Welche Qualifikationen bringen Sie mit? Warum sind sie motiviert für die Stelle? Was hat Ihr potentieller neuer Arbeitgeber davon, wenn er Sie einstellt?
  • Das zweite Dokument, das in keiner Kurzbewerbung fehlen sollte, ist der tabellarische Lebenslauf. Halten Sie Ihren Lebenslauf dabei so kurz wie möglich. Erwähnen Sie nur die wichtigsten Stationen, wie Abitur, Ende des Studiums, bzw. Ende der Ausbildung, bisherige Arbeitgeber. Ihr Lebenslauf für die Kurzbewerbung sollte nicht länger als eine Din A4 Seite sein.
  • Optional können Sie Ihrem Lebenslauf noch ein Bewerbungsfoto beilegen, dieses ist jedoch bei einer Kurzbewerbung kein Muss.
  • Zeugnisse, Praktikums- oder Fortbildungsbestätigungen sollten Sie einer Kurzbewerbung nicht beilegen. Im Anschreiben können Sie jedoch erwähnen, dass Sie Ihre Zeugnisse auf Wunsch gerne noch nachreichen können.
Teilen: