Alle Kategorien
Suche

Wie scannt man Zeugnisse ein? - So fügen Sie Dokumente in eine Bewerbung ein

Viele Firmen bevorzugen mittlerweile Online-Bewerbungen. Diese erstellt man ganz einfach am PC, die vorhandenen Zeugnisse scannt man ein und versendet sie im Anhang der Bewerbung. <br /> Dabei ist ein sauberes Erscheinungsbild enorm wichtig! Der erste Eindruck kann bereits entscheidend sein.

Vergessen Sie die Zeugnisse nicht.
Vergessen Sie die Zeugnisse nicht.

Was Sie benötigen:

  • Scanner
  • PC

Wie scannt man Zeugnisse am besten ein?

  • Für die Antwort auf die Frage, wie scannt man Zeugnisse am besten ein, ist neben einem guten Gerät die Sauberkeit sehr wichtig. Egal, ob Sie einen ganz normalen Scanner verwenden oder einen Drucker mit integriertem Scanner, bitte beachten Sie, die Scanneroberfläche regelmäßig zu reinigen, damit keine Fussel oder Staubkörnchen auf dem gescannten Bild zu sehen sind. Ein sauberes Erscheinungsbild ist enorm wichtig für eine gute Bewerbung. Falls sich auf dem Dokument kleine Flecken befinden, sollten Sie diese mit Tipp-Ex vorsichtig überdecken.
  • Legen Sie das Dokument gerade in den Scanner und wählen Sie im Ordner Ihres Scanners bzw. Druckers die Funktion "Scanner". Sie haben nun die Wahl zwischen den Optionen "Farbbild", "schwarz-weiß" oder "Text". Wichtige Unterlagen und Zeugnisse scannt man am besten als Farbbild - es wirkt professionell und ansprechend.

In welcher Auflösung scannt man Zeugnisse?

  1. Bei den meisten Scannern gibt es die Möglichkeit, die Auflösung einzustellen. Die Kleinste ist 100 dpi, es sind aber auch bis zu 1200 dpi möglich. Bei einem Zeugnis ist die Auflösung 100 dpi völlig ausreichend. Nachdem Sie alle Optionen eingestellt haben, können Sie eine Vorschau erstellen lassen, um gegebenenfalls die Helligkeit oder den Kontrast zu verändern. Die Vorschau zeigt das zu scannende Dokument am Bildschirm an.
  2. Es ist besonders wichtig, dass immer das gesamte Dokument zu sehen ist. Sollte an einer Seite etwas abgeschnitten sein, verschieben Sie es ein klein wenig und erstellen Sie erneut eine Vorschau. Ist alles zu Ihrer Zufriedenheit, können Sie die Zeugnisse scannen.
  3. Das gescannte Dokument erscheint nun in einem vorher ausgewählten Ordner als Bilddatei. Sie können es jetzt mit Ihrem Bildbearbeitungsprogramm zuschneiden, drehen und die Helligkeit korrigieren, damit das Ganze ordentlich, sauber und gut lesbar ist. Achten Sie bitte auch darauf, eine Größe von ca. 500 KB nicht zu überschreiten! Sollte das Dokument zu groß sein, können Sie es ganz einfach im Bildbearbeitungsprogramm verkleinern.
  4. Jetzt brauchen Sie es nur noch zu speichern und vor dem Versenden in eine PDF-Datei umzuwandeln. Das Exportieren als PDF-Datei ist wichtig, da diese von vielen Firmen bevorzugt wird und nicht mehr verändert werden kann. Nachdem Sie nun alle erforderlichen Unterlagen zusammengestellt haben, dürfte einer erfolgreichen Bewerbung nichts mehr im Wege stehen! Die Zeugnisse können Sie nun als "Anhang" Ihres Bewerbungsschreibens hochladen und versenden.
Teilen: