Alle Kategorien
Suche

Wie reinigt man am besten eine Holztreppe?

Holztreppen bedürfen einer anderen Art Reinigung und Pflege als Treppen mit Belägen aus Steinzeug oder Linoleum. Speziell mit Wasser muss man bei Holztreppen sparsam umgehen, wenn man sie am besten reinigen will.

Holztreppen reinigen Sie am besten ohne Wasser.
Holztreppen reinigen Sie am besten ohne Wasser.

Was Sie benötigen:

  • Kehrblech
  • Handfeger
  • Duster
  • Dustertücher
  • Mikrofasertücher
  • feinstes Schleifpapier
  • Ceranfeldschaber

Einfache Unterhaltsreinigung von Holztreppen

  • Die regelmäßige Unterhaltsreinigung von Holztreppen ist schnell und einfach gemacht.
  • Wenn die Holztreppe nur leicht verstaubt ist, nehmen Sie einen Duster und geben ein entsprechendes, passendes Dustertuch darauf. Damit reiben Sie dann locker über die Treppenstufen. Das moderne Material nimmt allen Staub auf. 
  • Nach der Reinigung Ihrer Holztreppe entfernen Sie das Dustertuch und entsorgen es im Restmüll, so fern Sie keine auswaschbaren Dustertücher verwenden.
  • Ist die Holztreppe nicht nur verstaubt, sondern auch mit losen gröberen Verunreinigungen versehen, dann kehren Sie die Treppenstufen erst mit einem Handfeger und dem Kehrblech. Anschließend verwenden Sie dann den Duster wie vorher beschrieben.

Grobe Verunreinigungen am besten reinigen

  • Sind Ihre Treppenstufen aus Holz gröber verschmutzt, z.B. nach einer Renovierung, dann müssen Sie etwas mehr Zeit und Arbeit investieren.
  • Kleine Flecken von Binderfarbe zum Beispiel entfernen Sie oberflächlich mit einem Ceranfeldschaber. Fegen Sie die Farbreste auf. Die in den Maserungen des Holzes haftenden Farbreste können Sie nun mit einem nebelfeuchten Mikrofasertuch herausreiben.
  • Bleiben immer noch sichtbare Farbreste auf Ihrer Holztreppe, dann reiben Sie diese mit dem feinen Schleifpapier ab.
  • Nehmen Sie den groben Staub mit dem Handfeger und dem Kehrblech auf und beseitigen Sie den Reststaub mit dem Duster.
  • Wenn Ihre Holztreppe sehr fleckig ist, reiben Sie die Treppenstufen sehr dünn mit einfachem Salatöl ab. Sie können auch farbintensivere Öle verwenden. Diese decken dunkle Flecken besser ab. Walnussöl bietet sich für solche Fälle an.
Teilen: