Alle Kategorien
Suche

"Wie reinigt man alte Holzmöbel?" - Pflegeanleitung

"Wie reinigt man alte Holzmöbel?" - Pflegeanleitung1:57
Video von Günther Burbach1:57

Alte gepflegte Holzmöbel sorgen für eine wohnliche und behagliche Atmosphäre in Ihrem zu Hause. Dazu müssen Sie diese aber regelmäßig behandeln und pflegen, wie man diese gründlich reinigt und dies auch günstig ausführen kann, lesen Sie in dieser Anleitung.

Was Sie benötigen:

  • je nach Reingungsart:
  • Bier, Seifenlauge und Weichspüler,Essig, Babypflegetücher,
  • Kartoffelwasser und Möbelpolitur
  • Kaffeepulver, Lavendelsäckchen oder Duftsalze

Holzmöbelpflege im Allgemeinen

Wenn Sie im Besitz alter Holzmöbel sind, dann schätzen Sie sich glücklich, denn alte Holzmöbel sind schön, haltbar, zeitlos und sehr widerstandsfähig. Damit Sie ihnen die richtige Pflege angedeihen lassen können, habe ich hier ein paar wichtige Tipps für Sie.

  • Massive Eichenholzmöbel reinigt man gut mit Bier, dadurch ergibt sich ein toller Glanz und die ganze Schönheit des Holzes kommt zum Tragen. Nehmen Sie dazu Bier und verteilen Sie die Flüssigkeit schön gleichmäßig mit einem fuselfreien Tuch auf dem Möbelstück, vermeiden Sie dabei zu viel Nässe.
  • Lackierte Holzmöbel lassen sich am besten mit einer Seifenlauge reinigen, Sie können auch einfach klares Wasser mit einem Drittel Anteil Weichspüler  mischen und damit die Holzmöbel wischen, achten Sie auch hierbei darauf nur nebelfeucht zu wischen, damit das Holz keinen Schaden nimmt. Sie können das Gemisch auch in eine Sprühflasche füllen, so lässt es sich leichter verarbeiten.
  • Mahagonimöbel kann gut mit einem Gemisch aus Olivenöl und Rotwein pflegen und zum Strahlen bringen, generell eignet sich Olivenöl gut, um Holzmöbeln den ursprünglichen Glanz zurückzugeben.
  • Holzmöbel, die durch Rauch in Mitleidenschaft gezogen wurden, könne Sie mit Essigwasser, die Mischung sollte hier halb und halb sein, abwaschen. Denken Sie bitte daran Handschuhe zu tragen, damit Ihre Haut nicht durch das Essigwasser gereizt wird. Im Anschluss sollten die Holzmöbel bei geöffnetem Fenster gut abtrocknen, damit Sie danach mit Wachs oder Möbelpolitur behandelt werden können. Sollten Sie dies nicht zur Hand haben, können Sie auch Babypflegetücher verwenden, bei denen eine Ölbasis vorliegt.
  • Sollten Sie lasierte Holzmöbel haben, reinigen diese Sie wenn möglich nur trocken, sollten Sie Wasserflecken haben, müssen Sie das gesamte Möbel neu wachsen.
  • Kartoffelwasser reinigt einfach und günstig weiß lackierte Türen und Holzmöbel jeglicher Art, achten Sie aber auch darauf nur nebelfeucht zu wischen.

Wenn Holzmöbel muffig riechen

  1. Sollten Sie alte, muffige Holzmöbel bekommen haben, hilft oftmals nur ein gründliches Abwaschen mit schon erwähntem Essigwasser und anschließendem gründlichen Lüften, am besten draußen an der frischen Luft. Achten Sie hierbei aber bitte darauf, dass das Möbelstück trocken und vor Witterungseinbrüchen geschützt steht.
  2. Wenn es sich dagegen nur um ein bisschen abgestandene Luft im Schrank handelt, können Sie auch eine Schale mit frischem Kaffeepulver hineinstellen, dieses saugt den muffigen Geruch schnell auf und hinterlässt ein angenehmes Kaffeearoma.
  3. Eine blumige oder duftige Note erreichen Sie schnell, in dem Sie kleine Lavendelsäckchen oder eine Schale mit Duftsalz in den Schrank geben, dies reinigt die Luft im Möbel gründlich und einfach.

Sollten Sie sich bei der Reinigung und Pflege nicht sicher sein, scheuen Sie sich nicht, einen ortsansässigen Schreiner oder Tischler um Hilfe zu fragen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos