Alle Kategorien
Suche

Wie rechnet man Prozente aus? - Anleitung

Wie rechnet man Prozente aus? - Anleitung2:36
Video von Galina Schlundt2:36

Prozente können ganz leicht berechnet werden, egal ob schriftlich oder mit dem Taschenrechner - wenn man erst einmal den Prozentbegriff verstanden hat.

Was Sie benötigen:

  • Taschenrechner
  • Papier
  • Bleistift
  • evtl. etwas Kopfarbeit (zum Rechnen)

So berechnen Sie Prozente - Anleitung und Beispiele

Beim Prozentbegriff handelt es sich immer um Anteile an einem Ganzen. Einfache Aussagen sind zum Beispiel "die Hälfte" oder "ein Viertel". Um jedoch genauere Anteile berechnen zu können, gibt es Prozente.

  • Das Wort "Prozent" hat seinen Ursprung im Lateinischen, und zwar kommt es von "pro centum", salopp übersetzt "pro oder für Hundert". Gemeint ist Folgendes: 20% bedeutet, dass man eine Menge (Reis oder Wein zum Beispiel) zunächst vor seinem geistigen Auge in 100 Teile aufteilt und dann einen Anteil von 20 Teilen davon nimmt. Hier wird auch wieder der Anteilcharakter von Prozenten deutlich.
  • 20% bedeutet also nichts weiter, als einen Anteil von 20/100 einer größeren Menge, in der Schule oft "Grundmenge" genannt.
  • Mit diesem Wissen rechnet man leicht Prozente aus. Sollen 5% von einer Grundmenge von 300 Euro bestimmt werden (als Zinsen zum Beispiel), so rechnet man: 5% von 300 Euro = 5/100 von 300 Euro = 5 x 300 : 100 = 15 Euro. Hier wurde für 5% nur der Anteil 5/100 eingesetzt und konsequent die 300 Euro in 100 Teile aufgeteilt, dann 5 davon genommen.
  • Alternativ können Sie auch so rechnen: 5% = 5/100 = 0,05. In diesem Fall haben Sie die Prozentzahl in einen Dezimalbruch umgewandelt. 5% von 300 Euro = 0,05 x 300 = 15 Euro.
  • Ob man also Prozente als Bruch (5/100) oder als Dezimalzahl (0,05) ausdrückt und damit rechnet, bleibt Ihnen überlassen und hängt davon ob, welche Rechenfertigkeiten Sie haben bzw. ob Sie einen Taschenrechner benutzen dürfen.

Auch bei der Mehrwertsteuer handelt es sich um eine Prozentaufgabe. Die Mehrwertsteuer beträgt derzeit 19% (außer bei bestimmten Waren wie Büchern oder Hoteldienstleistungen, dort 7%). Soll nun die Mehrwertsteuer auf einen Betrag von 500 Euro berechnet werden, gehen Sie so vor: 19% von 500 Euro = 19/100 x 500 = 19 x 5 = 95 Euro. Der Betrag mit (!) Mehrwertsteuer ist also 595 Euro. Alternativ hätten Sie auch 119/100 x 500 = 595 Euro rechnen können. In diesem Fall wird zu den 100% Grundwert gleich der Betrag der Mehrwertsteuer hinzugezählt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos