Alle Kategorien
Suche

"Wie rasiere ich meine Beine richtig?" - So wird's gemacht

Vor allem im Sommer, wenn die Röcke kürzer werden, wirkt eine richtig glatte und geschmeidige Haut auch an den Beinen schöner. Um möglichst unfallfrei Ihre Beine zu rasieren, müssen Sie nur wenige Punkte beachten. Gute Pflege danach beugt Hautirritationen vor.

Rasierte Beine sind ästhetisch.
Rasierte Beine sind ästhetisch.

So rasieren Sie Ihre Beine richtig

  1. Besorgen Sie sich einen Damennassrasierer und Rasierschaum. Alternativ können Sie auch ein gut schäumendes Haarshampoo verwenden.
  2. Waschen Sie Ihre Beine zunächst mit warmem Wasser und einer milden Waschlotion ab, um Hautablagerungen zu entfernen und die Haare etwas weicher zu machen.
  3. Verteilen Sie den Schaum (oder das Shampoo) auf einem Bein ab dem Knöchel aufwärts bis zum Knie und lassen ihn kurz einwirken.
  4. Spülen Sie den Rasierer unter heißem Wasser kurz ab. 
  5. Setzen Sie das Gerät nun auf Knöchelhöhe an und ziehen es durch den Schaum nach oben bis zum Knie. Bei empfindlicher Haut können Sie auch von oben nach unten rasieren. Wichtig ist, dass die Rasierklinge immer richtig gerade geführt wird, um Verletzungen zu vermeiden. Wird die Bahn schief, könnten Sie sich schneiden. Die Klinge wirkt dann wie ein scharfes Messer.
  6. Spülen Sie die Klinge ab.
  7. Ziehen Sie nun die nächste Bahn daneben auf dieselbe Weise nach oben (oder unten).
  8. Machen Sie das, bis Sie alle Haare am unteren Teil des Beins rundherum abrasiert haben.
  9. Schäumen Sie nun den Bereich unterhalb der Knöchel ein. Seien Sie hier besonders vorsichtig und mindern am besten den Druck, da die Knöchel ein wenig herausstehen und hier die Gefahr besteht, dass die Klinge die Haut mit abschabt. 
  10. Verteilen Sie etwas Rasierschaum auf dem oberen Rest des Beins und rasieren rundherum.
  11. Beim anderen Bein verfahren Sie genauso. 
  12. Spülen Sie beide Beine gründlich mit warmem Wasser ab, um den restlichen Rasierschaum zu entfernen.

Tipps rund ums Rasieren

  • Ob Sie mit oder gegen den Strich arbeiten, ist Geschmacks- und Hautsache. Wenn Sie bemerken, dass Sie zu Hautreizungen neigen, dann rasieren Sie besser mit dem Strich.
  • Zur Pflege danach eignen sich hautberuhigende Lotionen. Manche tragen den Zusatz "nach der Rasur". Verteilen Sie die Lotion auf die bereits trockene Haut und massieren sie ein. 
  • Verwenden Sie nur richtig scharfe Klingen. Nach ungefähr fünf Rasuren sollten Sie die Klinge wechseln, auch aus Hygienegründen.

Sehr angenehm ist es, die Beine in der Badewanne oder unter der Dusche zu rasieren. Warten Sie nur nicht zu lang, damit die Haut nicht aufquillt, was die Rasur erschwert.

Teilen: